„Lieblingsleiche“

copyright Andrea Becker

Rezension 040

„Lieblingsleiche“ von Andrea Becker

-Mathildas erster Fall-

zum Inhalt:

Mathildas Chef, der Detektiv Walther Schulz, wird Opfer eines Mordanschlags. Mit einem Golfschläger erschlagen wird er tot aus dem Teich des Golfplatzes gefischt. Mathilda kennt fortan nur ein Ziel: den Täter überführen und Walther rächen! An ihrer Seite Walthers Neffe Sam, von dem sie zu Beginn nicht weiß, was sie von ihm halten soll. Feind oder Freund? Zumindest ist er ein komischer Typ, mit seinen tausend Allergien und Ängsten! Oder spielt er ihr nur etwas vor? Unterstützt wird sie aber auch von Ulla, ihrer besten Freundin, mit welcher sie zusammen wohnt, mitsamt Katzen und Charles, dem Hund! Auch Roger, Ullas neuer Freund, ist mit von der Partie!

Es gibt viele Verdächtige und zu viele hatten ein Motiv, den Detektiv aus dem Weg zu räumen. Aber Sam und Mathilda geben nicht auf, trotz aller Schwierigkeiten, die sich im Laufe der „Ermittlungen“ ergeben, denn auch auf sie beide scheint es jemand abgesehen zu haben! Und Mathildas Tierliebe wird ihnen oft zum Verhängnis, sehr oft! Sie wandeln auf gefährlichen Pfaden! Und am Ende könnte es beide das Leben kosten…

Fazit:

„Lieblingsleiche“ ist Andrea Beckers erster Krimi mit der Detektivin Mathilda Rosenbaum. Ein Cosy Krimi vom Feinsten! Um es schon mal vorweg zu nehmen: ich habe mich „königlich“ unterhalten gefühlt!!

Der Krimi liest sich an und für sich flüssig, einzig ein paar mehr Absätze hätten es sein können, um dem Leser den Schwenk zu einer neuen Szene zu erleichtern! Wer aber nicht ganz auf den Kopf gefallen ist, bekommt das auch so hin!! Ebenfalls sind mir hier und da einige Wort-Fehler oder Satzstellungsfehler aufgefallen, die sicherlich durch ein gutes Korrektorat ausgemerzt werden können! Dies ist aber schon alles, was ich an diesem Buch zu kritisieren habe!

Die Einführung in die Geschichte, also die ersten beiden Seiten des Buches, lassen den Leser mehr als erahnen, dass es sich hier definitiv um ein humorvolles Buch handelt! Man bekommt sofort Lust weiterzulesen!

Und genauso geht es dann auch weiter: die Dialoge sind originell und sehr oft regelrecht witzig, Mathildas Freundin Ulla ist eine royale Liebhaberin und sämtliche Nebendarsteller der Geschichte hätte man nicht besser ausarbeiten können! Da kommen Typen vor…herrlich!! Die Idee, die Protagonistin neben ihrer Ermittlungsbegeisterung auch als fanatische Tierliebhaberin und Aktivistin darzustellen, finde ich sehr gelungen; gibt es dem Ganzen doch eine gewisse Spannung und uns heitere Momente! Und spannend ist dieses Buch wirklich! Erst zum Schluss hat man eine Ahnung, wer der Mörder ist, weiß es aber nicht sicher! So etwas liebe ich!!

Da der Krimi im Untertitel „Mathildas erster Fall“ heißt, gehe ich mal schwer davon aus, dass mindestens ein zweiter Teil folgen wird und diesen erwarte ich mit Begeisterung!! Bis dahin harre ich aus und trinke Tee…äh, nee, lieber Kaffee!!

4 für diese Leistung!!!

zum Autor:

Andrea Becker *1965 in Oberhausen, studierte in Kassel Germanistik & visuelle Kommunikation und arbeitet freiberuflich als Grafik- und WebDesignerin. Sie lebt mit ihrer Familie in Bad Homburg.

„Lieblingsleiche“ von Andrea Becker

ein Cosy Krimi erschienen bei Amazon/Selfpublishing

ISBN: 978-3741251283

256 Seiten

Taschenbuch

am 26.07.2019 veröffentlicht

auch als ebook erhältlich

www.amazon.de

www.becker-books.com

-unbezahlte Werbung-

„Lieblingsleiche“ von Andrea Becker wurde mir von der Autorin als Rezensionsexemplar kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies hatte jedoch keinen Einfluss auf meine Meinung und Bewertung!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.