„Nur für diesen Moment“

copyright A.D.Wilk

Rezension 022

„Nur für diesen Moment“ von A.D.Wilk

zum Inhalt:

Marie möchte ihre Freundin Lydia überraschen, die quasi am anderen Ende der Welt lebt. Naja, nicht ganz! Aber da die Karibik nicht mal eben per Pedes erreichbar ist, sitzt sie eines Tages im Flieger und jettet über den Atlantik. Neben ihr sitzt Vincent, der lieber Vin genannt werden möchte. Sie findet ihn sofort sympathisch. Als es zu heftigen Turbulenzen während des Fluges kommt, kommen sich Marie und Vin plötzlich näher. Eine Nähe, die unheimlich vertraut wirkt! Als der Flieger dann notlanden muss, schwört Marie, nie wieder einen Fuß in ein  Flugzeug zu setzen und auf anderem Wege zu ihrer Freundin zu reisen. Vin bleibt bei ihr – und auch Mika, der zweite Sitznachbar aus dem Flieger. Per Boot wollen die drei die restlichen Kilometer zu ihrem Ziel zurücklegen. Doch auf dem Boot kommt es zur Katastrophe. Sie können sich nur durch einen Sprung ins Meer retten. Doch die kleine Insel, auf die sie sich in Sicherheit bringen können, erreichen nur Marie und Vin.

Verzweifelt machen sie sich auf die Suche nach Mika, nicht wahrhaben wollend, dass er vermutlich gar nicht mehr lebt! Marie spürt indessen auch, dass Vin ihr etwas verheimlicht. Auf dem Boot, kurz vor der Explosion, fand sie nämlich ein Foto mit dem Bild ihres vor über 20 Jahren bei einem tragischen Unglück verstorbenen Vaters. Zumindest ist sie davon ausgegangen, dass er tot ist, seine Leiche wurde niemals gefunden…

Kann sie Vin trauen? Sie möchte es unbedingt! Doch das, was auf der Insel später noch geschieht, erschüttert Marie zutiefst und lässt sie fast zerbrechen.

Wie kann das sein? Das ist doch nicht möglich…….

Fazit:

Ich glaube, ich bin dem Inhalt gar nicht gerecht geworden, aber ich möchte einfach nicht zu viel verraten, nicht zu viel vorwegnehmen! Diese Geschichte um Marie, Vin und Mika ist sehr komplex und lässt sich eben nicht in ein paar einfachen Sätzen erklären. Auf der anderen Seite wiederum ist dies eine so gefühlvolle, zärtliche Erzählung voller Liebe und Verletzlichkeit, dass es eigentlich nicht vieler Worte bedarf!

Andrea D. Wilk hat sich mit diesem Roman selbst übertroffen! Es ist ihr zweiter Liebesroman nach „Wenn du wieder gehst“, aber mit diesem hier ist sie in eine ganz andere Riege aufgestiegen! Das merkt man sowohl im Ausdruck als auch im Aufbau des Plots! Wie sie alles miteinander verwebt, ohne das Wesentliche aus den Augen zu verlieren; wie sie es schafft, den Leser immer wieder zu überraschen, ohne ihn zu überfordern! Und dann noch die Spannung bis zum Schluss aufrecht zu erhalten, das ist ganz großes Kino!!

Die Bilder, die beim Lesen erzeugt wurden, lassen mich auch jetzt noch nicht los! Ich spüre regelrecht den warmen Karibikwind in meinem Gesicht und den weichen Sand zwischen meinen Zehen! Lange hat es ein Buch nicht mehr geschafft, dass ich mich, nachdem ich die letzten Worte gelesen habe, so unendlich traurig fühle, da ich nun diese wundervollen Protagonisten ziehen lassen muss…

Ich bin so froh, liebe Andrea, dass ich dieses Buch schon vorab lesen durfte!! Und ich kann es jedem nur empfehlen, es ebenfalls zu lesen, zu erleben, zu träumen…

Daher von mir ganz klare

5   !!!!!

zum Autor:

Andrea Wilk wurde 1983 geboren, ist seit 13 Jahren fest liiert und hat einen Sohn. Wilk ist ihr geborgter Künstlername, den sie aber hofft, mal ihr Eigen nennen zu können.

Zum Schreiben kam sie Dank Stephen Kings „On writers“. Dieses Buch hat sie sehr inspiriert und nun hat sie mit „Wenn du wieder gehst“ ihren ersten eigenen Roman veröffentlicht!

„Nur für diesen Moment“ von A.D. Wilk

ein Liebesroman erschienen bei Amazon

ISBN 978-3964436320

ca. 416 Seiten

Taschenbuch

auch als ebook erhältlich

www.amazon.de

„Nur für diesen Moment“ von A.D.Wilk wurde mir in Form eines ebooks als Rezensionsexemplar kostenlos zur Verfügung gestellt! Dies hatte jedoch keinen Einfluss auf meine Meinung und Bewertung!

2 Gedanken zu „„Nur für diesen Moment““

  1. Ich bin keine Schreiberin von langen Rezensionen, eigentlich wurde von meinen Vorrednern schon alles gesagt!
    Auch das zweite Buch von A.D.Wilk ist mehr als lesenswert, man beginnt zu lesen und taucht ein in eine Welt, die einen nicht mehr loslässt, die aber viel zu schnell zu Ende war. Ich könnte sie immer weiter lesen, es war schon wie das erste Buch der Autorin eine Art Suchtmittel. Jede Figur im Buch hat etwas Liebenswertes an sich, selbst Henrik, den ich zwischenzeitlich gern geschüttelt hätte, um ihn auf den Boden zurückzubringen.
    Ich hoffe, dass das nächste Buch nicht all zu lange auf sich warten lässt und bin gespannt, was es bringt:-)

Schreibe einen Kommentar zu Verena Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.