“Laufe Lebe Liebe – zurück ins Leben”

copyright A.D.Wilk

Rezension 034

“Laufe Lebe Liebe – zurück ins Leben”

zum Inhalt:

(Vorsicht:SPOILER)

Durch einen versehentlichen Zusammenstoß mit einem Teenager, verschüttet Ella ihren vollen Kaffeebecher und alles landet auf ihrer Kleidung. Das Mädchen rennt jedoch weiter, verliert dabei allerdings ihr Mobiltelefon. Ella nimmt ihre Verfolgung auf. Vergebens! Sie rennt schon ziemlich schnell, aber das Mädchen ist noch schneller als sie! „“Laufe Lebe Liebe – zurück ins Leben”“ weiterlesen

“Freedom Bar”

copyright Riverfield Verlag

Rezension 029

“Freedom Bar” von David Bielmann

zum Inhalt:

Bert Bucher sieht sich als Musiker auf dem besten Wege Rockstar zu werden. Als seine Großmutter verstirbt, zieht er nach Freiburg/CH in deren Wohnung, um diese zu entrümpeln, doch konzentriert er sich mehr auf seine “Musikkarriere”, als auf das, was seine Eltern ihm aufgetragen haben. Und Freiburg scheint ihm der richtige Ort, um seinen Lebenstraum voranzutreiben! „“Freedom Bar”“ weiterlesen

“Glück ist Leben”

copyright Riverfield Verlag

Rezension 025

“Glück ist Leben” von Alfonso Pecorelli (Hrsg.)

zum Inhalt:

In dem Buch “Glück ist Leben” von Alfonso Pecorelli geht es um 12 unterschiedliche und sehr persönliche Geschichten von Menschen, denen Schreckliches widerfahren ist, die aber dennoch zum jetzigen Zeitpunkt ihres Lebens sagen können “Ja, ich bin ein glücklicher Mensch!”

12 Geschichten, die, obwohl sie nur wenige Seiten umfassen, mit einer solchen Wucht daher kommen, die man einfach nicht erwartet, wenn man das Buch zum allerersten Mal in Händen hält! „“Glück ist Leben”“ weiterlesen

“Was man von hier aus sehen kann”

copyright Dumont Buchverlag

Rezension 016


“Was man von hier aus sehen kann” von Mariana Leky

“Von der unbedingten Anwesenheitspflicht im Leben”

 

zum Inhalt:

Das Buch von Mariana Leky ist in drei Abschnitte unterteilt, genauer gesagt, in drei Lebensabschnitte. Lebensabschnitte von Luise.

Die Geschichte hier wird auch von Luise erzählt. In der Ich-Form berichtet sie uns, dass im esten Abschnitt ihrem besten Freund Schreckliches widerfährt, weil ihre Oma von einem Okapi geträumt hat. Im zweiten Abschnitt erfahren wir von Frederik, den sie liebt, auch wenn sie selbst es nicht weiß, der aber als Mönch in Japan lebt. Und im dritten Abschnitt ist Luise 30 und steht vor einer schwierigen Entscheidung.

Aber zum Anfang: „“Was man von hier aus sehen kann”“ weiterlesen