“Ist so kalt der Winter: John Benthien – Die Jahreszeiten-Reihe 1”

Rezension 121

“Ist so kalt der Winter: John Benthien – Die Jahreszeiten-Reihe 1” von Nina Ohlandt

– gelesen von Nicole Engeln –

Worum geht es?

Copyright Lübbe Audio

“Der Flensburger Hauptkommissar John Benthien freut sich auf erholsame Feiertage. Gemeinsam mit seinem Vater möchte er auf Sylt ein ruhiges Weihnachtsfest verbringen, fernab von Stress und Arbeit. In ihrem Kapitänshaus auf der Nordseeinsel steht plötzlich die neue Nachbarin Annelie Jansen im Wohnzimmer. Die verängstigte ältere Dame berichtet von einem Einbruch in ihrem Haus und dass sie sich verfolgt fühlt.  Bereitwillig nehmen die Benthiens ihre Nachbarin bis zu den Festtagen bei sich auf.

Kurz vor Weihnachten kehrt Annelie vollkommen aufgewühlt von einem Dünenspaziergang zurück. Sie habe den Mord an einem als Weihnachtsmann verkleideten Mann mit ansehen müssen. Wenig später erschüttert ein weiterer mysteriöser Todesfall die Inselbewohner. Und dann wurde ja auch der entflohene Gewalttäter Luca Meinhardt auf Sylt gesichtet. Steckt er etwa hinter den Verbrechen?”

( Quelle Lübbe Audio )

Meine Meinung:

Also, zu aller erst muss ich die wunderbare Stimme von Nicole Engeln hervorheben! Wenn mich die Stimme nicht schon nach den ersten paar Sätzen fesseln kann, wird es schwer für das Hörbuch! Daher lobe ich mir Hörproben, diese haben schon so manchen Fehlkauf meinerseits vereitelt!

Aber nun zur Geschichte:

Was passiert, könnt ihr oben wunderbar in der Inhaltsangabe lesen, besser hätte ich es auch nicht wiedergeben können! Die Geschichte fängt auch direkt mit dem Mord am Weihnachtsmann an, quasi als Epilog! Dann geht es ein paar Tage zurück in der Handlung. Diese und auch die entstehende Spannung bauen sich auf, bis es zum eigentlichen Mord kommt, die Ermittlungszeit danach und die Auflösung des Verbrechens am Ende. Also, ein richtig schöner Krimi, klassisch aufgebaut, ohne viel Schnickschnack, denn das mögen die Nordfriesen genauso wenig wie ich! 😉

Da die Geschichte um die Weihnachtfeiertage herum spielt und diese in der Handlung einen wesentlich Anteil haben, stellt sich – trotz Verbrechen – auch bei mir ein vorweihnachtliches Gefühl ein! Das war auch mit ein Grund, warum ich diese kurzweilige Geschichte auch hören wollte!

Dieses Hörbuch von Nina Ohlandt war überhaupt das Erste von ihr, was ich bisher gehört habe, auch gelesen habe ich bisher nichts von dieser Autorin. Der Krimi ist wunderbar aufgebaut und entgegen mancher Thriller – siehe meine letzte Rezension – , bin ich hier tatsächlich nicht auf den Mörder gekommen!! 🙂 Perfekt!! So muss es sein, den Leser schön lange im Dunkeln lassen, sich sein Hirn zermartern lassen, auf falsche Föhrten locken bis er dann doch nicht auf die Lösung kommt!! Das ist beste Krimi-Unterhaltung!!

Die hier versammelten Charaktere waren mir allesamt sympathisch, besonders die Figur von John Benthiens Vater, Ben, hat mir sehr gut gefallen! Ob sie nur in der Weihnachtszeit so schön harmonieren, werde ich wohl noch herausfinden und mir weitere Hörbücher oder Bücher von Nina Ohlandt besorgen müssen! 😉

Zum Abschluss lässt sich zu dieser Geschichte noch sagen, dass die Autorin etwas sehr Wichtiges in ihre Erzählung gepackt hat, nämlich – nicht nur zur Weihnachtszeit- sondern immer/öfters mal eine Auge auf seine Nachbarschaft zu haben! Wir leben heute in einer Zeit, wo sich doch jeder selbst der Nächste ist! Das gilt sicher nicht für alle und auch nicht ausnahmslos! Und jetzt in der Corona-Krise hat man ja auch gesehen, wie wichtig es ist, auf seine Mitmenschen zu achten, sie zu beachten und dass das funktioniert! Da lernte man seinen Nachbarn oft erst so richtig kennen! Und nicht immer ist offensichtlich, dass Jemand einsam ist…

“Ist so kalt der Winter” hat mir sehr gut gefallen und ich habe dieses Hörbuch inzwischen schon mehrmals gehört! Und ich werde es mir auch gewiss noch öfters anhören, nicht nur zur Weihnachtszeit…

Und ich kann mir vorstellen, dass auch das Buch zu lesen sicherlich genau so viel Spannung verspricht! Also, wer noch ein Geschenk sucht…;-)

Für diesen Krimi vergebe ich sehr gute

4 !!!

 

Jetzt Verfügbarkeit prüfen*

Über die Autorin:

“Nina Ohlandt wurde in Wuppertal geboren, wuchs in Karlsruhe auf und machte in Paris eine Ausbildung zur Sprachlehrerin, daneben schrieb sie ihr erstes Kinderbuch. Später arbeitete sie als Übersetzerin, Sprachlehrerin und Marktforscherin, bis sie zu ihrer wahren Berufung zurückfand: dem Krimischreiben im Land zwischen den Meeren, dem Land ihrer Vorfahren.”

( Quelle Lübbe Audio )

Über die Sprecherin:

“Nina Engeln ist ausgebildete Schauspielerin und eine gefragte Sprecherin für Hörspiele und Hörbücher. Ihre facettenreiche Stimme ist außerdem regelmäßig bei verschiedenen Hörfunk- und Fernsehproduktionen zu hören. Für Lübbe Audio hat sie bereits zahlreiche Titel brillant eingelesen.”

( Quelle Lübbe Audio )

“Ist so kalt der Winter: John Benthien – Die Jahreszeiten-Reihe 1” von Nina Ohlandt

ein Hörbuch erschienen bei Lübbe Audio am 12.03.2015

EAN 9783838774992

193 Minuten Spieldauer

auch als ebook und Taschenbuch erhältlich ( Bastei Lübbe)

www.luebbe.de

Das Hörbuch “Ist so kalt der Winter: John Benthien – Die Jahreszeiten-Reihe 1” von Nina Ohlandt habe ich mir als Download selbst gekauft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.