“Horrorstör”

Rezension 182

Horrorstör von Grady Hendrix

übersetzt von Jakob Schmidt

Worum geht es?

Copyright Droemer Knaur

“Im stilechten Look eines Möbelkatalogs führt Horrorstör in die Untiefen eines ganz besonderen Spukhauses: des Möbelladens ORSK in Cleveland, wo die Angestellten Morgen für Morgen auf zerstörte Ware und Schmierereien an den Wänden treffen. In Ermangelung brauchbaren Materials von den Überwachungskameras werden drei Mitarbeiter dazu verdonnert, eine Nacht im ORSK-Store zu verbringen. Während sie einsam ihre Runden drehen, entwickelt der Laden mehr und mehr ein Eigenleben …”

( Quelle Klappentext zu “Horrorstör” von Grady Hendrix )

Meine Meinung:

Also erstmal zum Buch an sich: diese Aufmachung ist der Hammer!! 🙂 Dieses Buch sieht wirklich so aus wie der Katalog eines bekannten schwedischen Möbelhauses! Aber nicht nur von außen, auch innen drinnen, vor jedem Kapitel, sowie ganz vorne und auch hinten gibt es Möbelbeschreibungen, Bestellzettel, Rabattcoupons… Die Möbel haben so tolle Namen wie Brooka, Müskk, Liripip oder Hügga! Richtig gut gemacht! Zum Lesen ist das Format allerdings etwas schwierig ( Katalogformat eben ), aber da die Geschichte relativ schnell durchzulesen ist, da sie flüssig und fesselnd geschrieben ist, hält sich diese Unbequemlichkeit in Grenzen! 😉 Schon letztes Jahr habe ich mir dieses Buch auf Empfehlung einer Buchbloggerin aus Kentucky/USA gekauft, habe aber jetzt erst wirklich Lust gehabt es zu lesen, schließlich ist bald Halloween! 😉

Nun, es geschehen seltsame Dinge im Möbelladen ORSK! Nicht nur Möbel werden des nachts verunreinigt und ruiniert, nein, die Mitarbeiter bekommen seltsame Hilferufe einer unbekannten Nummer aufs Handy. Als eine Revision ansteht, plant der Filialleiter mit einigen seiner Mitarbeiter eine Übernachtung im Möbelhaus, um dem mysteriösen Treiben auf den Grund zu gehen! Dabei begegnen sie allerdings dem kalten Grauen, dem Unmöglichen, ihrem persönlichen Albtraum…

Alleine die Vorstellung eine Nacht alleine in einem Möbelhaus zu verbringen, verursacht bei mir Unbehagen, Bauchweh und Gänsehaut. Wenn dann auch noch tatsächlich unvorhergesehene und unglaubliche Dinge geschehen, ich würde wahnsinnig werden! Grady Hendrix hat sich hier am Aufbau des bereits oben erwähnten Möbelhauses bedient und in seinen komplizierten Gängen das Grauen erwachen lassen, dem man nicht entkommen kann! Von Beginn an war klar, da wird etwas Schreckliches passieren und so kommt es am Ende auch zu einem Knaller-Show-Down!

Nun, so richtige Horrorstimmung kam nicht auf, aber unterhalten wurde ich bestens! 🙂 Und um ehrlich zu sein, war mir das schon ganz recht! 😉 Ich und Horror – nee, muss nicht sein! 🙂

Es hat Spaß gemacht den zum Teil echt skurrilen Charakteren dabei zuzusehen, wie sie die Nacht hinter sich bringen – oder auch nicht! 😉 Die Geschichte ist mega schräg, aber deswegen auf jeden Fall lesenswert! Diese Story kann ich mir sogar verfilmt sehr gut vorstellen! 🙂

Nach Beenden des Buches habe ich mich auf die Suche nach einem zweiten Teil gemacht, da das Ende des Buches eher so cliffhangermäßig rüberkommt, gefunden habe ich aber leider nichts! 🙁 Schade…

Also, wer nach einer humoristischen Horrorerzählung sucht, Bock hat auf ein Buch mit spezieller Aufmachung und auch mal nachts in einem Möbelhaus verweilen möchte, der ist hier genau richtg! 🙂

“Horrorstör” von Grady Hendrix bekommt von mir daher

4 !!! 🙂

Und wer mal in das Buch reinlesen möchte, hat hier die Gelegenheit dazu! 🙂

Jetzt Verfügbarkeit prüfen*

Über den Autor:

“Grady Hendrix ist ein Autor und Journalist, der für Variety, The New York Post und den Playboy geschrieben hat. Außerdem hat er einige Jahre an der Telefonhotline einer parapsychologischen Forschungsorganisation gearbeitet. “Horrorstör” ist sein erster Roman.”

( Quelle Droemer Knaur )

“Horrorstör” von Grady Hendrix

ein Horrorthriller erschienen bei Droemer Knaur am 01.09.2015

ISBN 978-3426517222

276 Seiten

Klappenbroschur

auch als ebook erhältlich

www.droemer-knaur.de

*selbst gekauft*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.