„Achtsam Morden“

copyright Heyne Verlag/Randomhouse

Rezension 039

„Achtsam Morden“ von Karsten Dusse

-Ein entschleunigter Kriminalroman-

zum Inhalt:

Björn Diemel ist verheiratet, Vater einer süßen Tochter und ein sehr erfolgreicher Strafverteidiger in einer sehr renommierten Kanzlei. Sein Job lässt daher nur wenig Freiraum für seine Familie und so setzt ihm seine Frau die Pistole auf die Brust und zwingt ihn, ein Achtsamkeits-Seminar zu besuchen, um seine Work-Life-Ballance wieder herzustellen.

Zu Beginn skeptisch, lernt Björn tatsächlich Regeln der Achtsamkeit sowohl im privaten als auch im beruflichen Feld erfolgreich anzuwenden.

Als jedoch sein Mandant Dragan, der Boss eines Mafia-Clans, anfängt, sein heiliges Vater-Tochter-Wochenende zu stören, wendet Diemel die Achtsamkeitsregeln an, um seiner Tochter ein paar unvergessliche Stunden am See zu ermöglichen und um seinen lästigen Mandanten völlig gelassen aus dem Weg zu räumen.

Diemel könnte gar nicht glücklicher und entspannter sein und ist sich sicher, mit Hilfe der Achtsamkeit alle Probleme bewältigen zu können. Und „wer hätte gedacht, dass sich die Prinzipien der Achtsamkeit wunderbar dazu eignen, ein Verbrechersyndikat zu führen?“ ( Zitat Quelle Klappentext zu „Achtsam Morden“)

Fazit:

„Achtsam Morden“ von Karsten Dusse ist ein unheimlich humorvolles Buch. Galgenhumorvoll! Die Art und Weise, wie Achtsamkeitsregeln, die zu Beginn eines jeden Kapitels aufgeführt werden und uns das kommende Verhalten des Protagonisten erahnen lassen, ist so spitzfindig wie genial! Dabei haben die Kapitel auch genau die richtige Länge, nicht zu kurz und nicht zu lang!

Die hier dargestellte Entwicklung des gestressten Anwalts Diemel hin zum entspannten Familienvater ist sehr amüsant wiedergegeben. Wie er dank Atemtechniken und Zeitinseln in der Lage ist, nicht nur mit seiner Frau, sondern selbst mit so gefährlichen Typen wie dem Mafiosi Dragan zu kommunizieren – herrlich!

(Vorsicht. SPOILER) Auch die Idee, Diemel Dragans Platz einnehmen zu lassen, ohne dass die anderen Clan-Mitglieder einen Verdacht gegen ihn schöpfen, ist brillant! Aber halt, nicht alle kann Diemel täuschen! Nicht, dass ihn dieser eine Dreckskerl am Ende noch ins Verderben stürzt! Aber sicher gibt es dafür eine Achtsamkeitsregel, die sich hierfür perfekt anwenden lässt! (SPOILER Ende)

Ich finde es großartig, wie ein so aktuelles und  hippes Thema mit den Künsten des Verbrechens nicht nur verknüpft, sondern geradezu perfekt in Einklang gesetzt wird! Der Leser ist von Anfang an dabei, wie sich der Protagonist von dem einen Dilemma ins nächste begibt und man sitzt dann da, liest und fragt sich mit einem Schmunzeln um die Lippen: Na, was macht der denn jetzt schon wieder? und schüttelt lachend den Kopf!

Dieser Roman, der auch gut in die Kategorie Cosy Krimi passt, hatte auf mich eine sehr erfrischende Wirkung! Es hat Spaß gemacht, das ganze Geschehen zu begleiten und bei all der Grausamkeit, die hier und da geschildert wurde, kann man nicht anders, als dem Protagonisten recht zu geben und sämtliche seiner Handlungen abzusegnen!

Ich hoffe sehr, dass dies nicht das letzte Buch von Karsten Dusse ist! Der Autor versteht es wirklich spannend und vergnüglich zu schreiben! Dass er selbst Anwalt ist, mag ihm durchaus zu Gute gekommen sein, ich hoffe nur, dass er derlei nicht selbst erlebt hat?! Nee, nur Spaß von mir!! Aber für so eine Leistung gibt es dann von mir selbstverständlich

5

und eine absolute Leseempfehlung – nicht nur für Krimi-Fans!!! Selbst TV-Größen wie Jörg Böhmermann und Martina Hill sowie Bestseller-Autorin Dora Heldt sind von Karsten Dusses Buch begeistert!!

„Nicht das, was geschehen ist, beunruhigt uns. Erst wenn wir Geschehenes einordnen, macht es und Angst. Kein Vorfall ist für sich gut oder schlecht.“

Joschka Breitner

„Entschleunigt auf der Überholspur-Achtsamkeit für Führungskräfte

( Quelle Überschrift 7. Kapitel „Wahrnehmung ohne Bewertung“ aus Achtsam Morden“ von Karsten Dusse)

über den Autor:

Karsten Dusse *1973 in Essen ist im wahren Leben eigentlich Rechtsanwalt. Allerdings arbeitet er schon seit einigen Jahren als Autor für verschiedene Fernsehformate und auch vor der Kamera hat ihn der eine oder andere bestimmt schon mal gesehen, so wirkt er bei „Barbara Salesch“ als Strafverteidiger oder als Rechtsexperte bei „Verklag mich doch“ mit! Dafür hat er dann auch bereits den einen oder anderen Preis erhalten und war für den Grimmepreis nominiert. Bevor er seinen ersten Roman „Achtsam Morden“ veröffentlichte, schrieb er bereits unterhaltsame Sachbücher zu juristischen Themen.

„Achtsam Morden“ von Karsten Dusse

ein Roman erschienen im Heyne Verlag / Randomhouse

ISBN: 978-3453439689

416 Seiten

Taschenbuch

erschienen am 10. Juni 2019

www.randomhouse.de

-unbezahlte Werbung-

„Achtsam Morden“ von Karsten Dusse wurde mir vom Heyne Verlag als Rezensionsexemplar kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies hatte jedoch keinen Einfluss auf meine Meinung und Bewertung!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.