„Nachtangst: Das Wesen der Stille“

copyright Emely Dark

Rezension 026

„Nachtangst: Das Wesen der Stille“ von Emely Dark

zum Inhalt:

Nacht für Nacht quälen Emely Albträume. Hexen und Dämonen versuchen darin sich ihrer habhaft zu machen. Ausgelöst werden diese Träume durch ihren religionsbesessenen Vater, der sie auf diese Art seelisch missbraucht! Die Träume verschwinden auch dann nicht, als ihre Mutter mit ihr eines Tages die Flucht vor diesem fanatischen Monster ergreift. Erst als Teenager, als sie auf ihre erste große Liebe Mic trifft, findet Emely das, wonach sie sich immer schon gesehnt hat, Stille. Doch dieses Glück währt nur von kurzer Dauer. Ein Schicksalsschlag wirft sie vollkommen aus der Bahn, die Albträume kehren zurück! Drogen bestimmen von nun an ihren Alltag, einzig gehalten von ihrem Seelenverwandten Jonas. Dann erschüttert eine weitere Katastrophe Emelys junges Leben. Doch bevor die Angst und das Grauen erneut von ihr Besitz ergreifen und sie vollkommen zerstören, beschließt sie sich ihrer größten Angst zu stellen, dem Ursprung allen Übels…

Fazit:

Dieses Buch beruht auf einer wahren Begebenheit! Sie ist nicht fiktiv und nicht an den Haaren herbeigezogen.

Sie ist echt! Obwohl unser Verstand dies nicht glauben mag – wohl aber unser Herz!

Es ist die Geschichte eines unschuldigen Kindes, einer Heranwachsenden, die erst mit ihrer Volljährigkeit die Möglichkeit bekommt zu leben!

„Nachtangst: Das Wesen der Stille“ hat mich völlig gefesselt, aber auch verstört und erschüttert! Nichts für Zartbesaitete, außer man blendet den Wahrheitsgehalt dieses Buches aus!

Ich hatte mehr als nur einmal Tränen in den Augen….

Ich habe mich aber auch mit Emely gefreut, als sie auf Mic trifft und sich beide ineinander verlieben!…

Es war auch schön, mitzuerleben, wie sich die Freundschaft zwischen Emely und Jonas entwickelt! Zwei Außenseiter, denen beiden Schreckliches widerfahren ist! Zwei Seelen, die sich gegenseitig so etwas wie Halt und Vertrauen geben! Das Emely dadurch an Drogen gelangt, ist natürlich weniger schön! So eröffnet sich ihr aber eine Welt, in der der Schmerz, den sie empfindet, auszuhalten ist! Jonas wollte einfach nur helfen…

Im Großen und Ganzen ist diese Erzählung schon reichlich schwere Kost! So erdrückend, dass man kaum Luft zum atmen hat! Wie eine Blase um einen herum, durch die man alles nur dumpf und klanglos wahrnimmt!

Es stimmt, sie ist nicht besonders dynamisch, wie bereits ein anderer Rezensent diese Geschichte in seinem Blog beschrieben hat. Aber hier geht es ja auch nicht um einen spannenden Thriller mit einem ausgefeilten Plot und Spannungsbogen! Das hier ist wahr!! Nicht ausgedacht!! Diese Geschichte hat es nicht nötig, aufgemotzt und ausgeschmückt zu werden! Dieses Buch möchte überzeugen, so wie es ist – authentisch!

Natürlich möchte man gerne noch mehr über Emely erfahren! Über ihre Kindheit, über ihr Leben „danach“…Ob ihre Freundschaft zu Mirjam noch Bestand hat…

Emely Dark schrieb dieses Buch, um die Erlebnisse aus ihrer Kindheit zu verarbeiten! Daher ist es auch logisch, dass sie sich überwiegend des stilistischen Mittels der dritten Person bedient, um eine gewisse Distanz zu dem Geschehen aufzubauen, um berichten zu können wie ein Beobachter!

Am Ende des Buches angelangt – und das Ende ist wirklich heftig! – war ich froh, dass Emely sich nicht hat zerstören lassen, trotz all dessen, was sie erlebt hat! Und dass das Band zwischen ihr und ihrer Mutter nie wirklich gerissen ist!

Die Albträume verfolgen sie noch immer…hin und wieder…

Ich bin sehr, sehr froh, dass ich dieses Buch lesen durfte, wenngleich mir zu Anfang gar nicht bewusst war, um WAS für ein Buch es sich hier handelt! Denn es handelt sich nicht um irgendeine Darstellung irgendeines Schicksals,nein, es ist die wahre Geschichte von Emely Dark!

Wie bewertet man ein Buch, das einen so mitgenommen hat? Es lastet immer noch auf mir und beschäftigt mich…Ich habe allergrößten Respekt vor diesem Erlebten, vor Emely Dark, daher vergebe ich

4 randvolle  !!!

zum Autor:

Emely Dark wurde 1986 geboren. Obwohl das Geschehene schon etliche Jahre zurückliegt, wird sie auch heute noch oft von Albträumen heimgesucht!

„Nachtangst: Das Wesen der Stille“ von Emely Dark

ein Roman erschienen bei epubli

Taschenbuch

360 Seiten

ISBN: 9783748515272

auch als ebook erhältlich

www.epubli.de

„Nachtangst: Das Wesen der Stille“ von Emely Dark wurde mir von der Autorin selbst als Rezensionsexemplar kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies hatte jedoch keinen Einfluss auf meine Meinung und Bewertung!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.