„Klunga und die Ghule von Köln“

copyright Adam Hülseweh/Ina Elbracht/Alexander Schmalz

Rezension 036

 

„Klunga und die Ghule von Köln“ von Adam Hülseweh

zum Inhalt:

Klunga, dem ältesten Ghul Kölns, ist sehr daran gelegen, seine Stadt vor den seit der Römerzeit bis in die 50er Jahre hinein waltenden Vampire zu schützen. Hin und wieder verirrt sich jedoch einer in die Stadt, aber Klunga sorgt mit seinen Gefolgsleuten für Ordnung, so dass alle Bewohner Kölns unbescholten und vor allem nichtsahnend in Ruhe ihr Leben leben können! „„Klunga und die Ghule von Köln““ weiterlesen

„Nachtangst: Das Wesen der Stille“

copyright Emely Dark

Rezension 026

„Nachtangst: Das Wesen der Stille“ von Emely Dark

zum Inhalt:

Nacht für Nacht quälen Emely Albträume. Hexen und Dämonen versuchen darin sich ihrer habhaft zu machen. Ausgelöst werden diese Träume durch ihren religionsbesessenen Vater, der sie auf diese Art seelisch missbraucht! Die Träume verschwinden auch dann nicht, als ihre Mutter mit ihr eines Tages die Flucht vor diesem fanatischen Monster ergreift. Erst als Teenager, als sie auf ihre erste große Liebe Mic trifft, findet Emely das, wonach sie sich immer schon gesehnt hat, Stille. Doch dieses Glück währt nur von kurzer Dauer. „„Nachtangst: Das Wesen der Stille““ weiterlesen

„Glück ist Leben“

copyright Riverfield Verlag

Rezension 025

„Glück ist Leben“ von Alfonso Pecorelli (Hrsg.)

zum Inhalt:

In dem Buch „Glück ist Leben“ von Alfonso Pecorelli geht es um 12 unterschiedliche und sehr persönliche Geschichten von Menschen, denen Schreckliches widerfahren ist, die aber dennoch zum jetzigen Zeitpunkt ihres Lebens sagen können „Ja, ich bin ein glücklicher Mensch!“

12 Geschichten, die, obwohl sie nur wenige Seiten umfassen, mit einer solchen Wucht daher kommen, die man einfach nicht erwartet, wenn man das Buch zum allerersten Mal in Händen hält! „„Glück ist Leben““ weiterlesen

„Wenn du wieder gehst“

copyright A.D.Wilk

Rezension 008

„Wenn du wieder gehst“ von A.D Wilks

 

zum Inhalt:

Lucy, Simon und Nik wachsen wie Geschwister auf. Am selben Tag geboren, durchleiden sie gemeinsam viele Schicksalsschläge:

Lucys und Simons Mutter verlässt ihren Mann Oliver und ihre Kinder, als diese 1 Jahr alt sind; Niks alleinerziehende Mutter stirbt nach einem Sturz, als dieser 3 Jahre alt ist. Niks Großeltern, die in das Haus neben Lucys Familie ziehen, kümmern sich liebevoll um ihn und die Zwillinge, aber auch sie sterben bei einem tragischen Unfall. Charlotte, „Ersatzmutter“ für Lucy und Simon, stirbt an Krebs. Da sind Lucy, Simon und Nik noch nicht mal erwachsen!

In ihrer Trauer wachsen zwischen Lucy und Nik zarte Gefühle, doch so richtig wissen sie nicht damit umzugehen. Die Angst, noch einmal jemanden zu verlieren, den sie innig lieben, ist zu groß. „„Wenn du wieder gehst““ weiterlesen

„All die kleinen Dinge“

copyright digital publishers

Rezension 003

„All die kleinen Dinge“ von Elli C. Carlson

 

Zum Inhalt:

Nina ist alleinerziehende Mutter einer fast 11jährigen Tochter. Nachdem man ihr die Wohnung gekündigt hat, kommen Nina und Mia bei Ninas bester Freundin und Arbeitskollegin Bine unter. Bine arbeitet wie Nina als Zimmermädchen für eine Hotelkette in Berlin. Diese bekommt von der Londoner Firmenzentrale einen neuen Chef vorgesetzt. Zu Ninas Entsetzen handelt es sich bei diesem Mann um Ninas Ex, Mias Vater. Weiterlesen