„Und nie sollst du vergessen sein“

copyright CW Niemeyer

 

Rezension 004

„Und nie sollst du vergessen sein“ von Jörg Böhm

 

Zum Inhalt:

In Jörg Böhms Kriminalroman „Und nie sollst du vergessen sein“ verbringt Hauptkommissarin Emma Hansen einige freie Tage an dem Ort, an welchem sie früher Urlaub mit ihren Eltern gemacht hat und in dem ihre Urlaubsfreundin von damals, Charlotte, vor 15 Jahren spurlos verschwand!
Doch ihren Kurzurlaub kann Emma Hansen nicht so genießen, wie sie gerne möchte, denn in Nöggenschwiel geschehen 2 Morde und wie es scheint, hat Charlottes Verschwinden von vor 15 Jahren damit zu tun.
Statt sich Ruhe und Erholung zu gönnen, geht die Kommissarin dieser Geschichte auf den Grund, um herauszufinden, was damals mit ihrer Freundin Charlotte geschehen ist.

Fazit:

Jörg Böhms erster Kriminalroman um die Protagonistin Emma Hansen fängt unaufgeregt an. Wie ein Fluss, der so vor sich hinplätschert! Ein Dörfchen im Schwarzwald, fast schon langweilige Dorfbewohner .Die Stimmung ist düster, die Landschaft wird oft in Nebel gehüllt, was zusätzlich schwere und träge Emotionen hervorruft. Fast schon depressiv! Und dann geschehen 2 Verbrechen und das Örtchen erwacht aus seiner Lethargie. Es wird interessanter und heikler, man bekommt eine Ahnung davon, dass damals vor 15 Jahren tatsächlich nicht alles mit rechten Dingen zu ging. Spannung baut sich auf, der Handlungsfluss wird schneller und verzweigt sich, um am Ende wieder zusammenzufinden und um ein überrschendes Ende zu präsentieren.

Am Anfang fiel es mir schwer, am Ball zu bleiben, eine Zeit lang habe ich gar nicht weiterlesen wollen. Aber dann, nachdem ich mich durchgerungen habe, es nun doch zu Ende zu lesen, konnte ich das Buch gar nicht mehr weglegen! Man meint immer zu wissen, wer der Mörder ist, aber so einfach macht es Jörg Böhm dem Leser nicht! Ich war zum Schluss dann doch ziemlich baff über die Auflösung und etwas enttäuscht, dass der Roman so abrupt endete.

Für einen Debütroman ist der Krimi ganz gut gelungen, aber gerade zu Beginn der Handlung war mein Interesse nicht ganz und gar da. Das änderte sich zum Glück im Laufe des Romans und ich bin froh, ihn doch noch beendet zu haben!

Für dieses Buch vergebe ich 4  !

 

Zum Autor:

Jörg Böhm, Jahrgang 1979, studierte Journalistik, Soziologie und Philosophie auf Magister. Er machte u.a. berufliche Erfahrungen als Chef vom Dienst der Allgemeinen Zeitung in Windhoek/Namibia und arbeitete in Deutschland u.a. als Kommunikationsexperte für ein großes Versicherungsunternehmen. Seit 2015 arbeitet er hauptberuflich als Schriftsteller.
Jörg Böhm wuchs im Westerwald auf, lebte und arbeitete eine Zeit lang in Köln und lebt nun mit seinem Ehemann in Norddeutschland.

„Und nie sollst du vergessen sein“ von Jörg Böhm

Erster Kriminalfall für Emma Hansen

erschienen im CW Niemeyer Buchverlag
ISBN: 978-3-8271-9446-6
416 Seiten
Taschenbuch

www.niemeyer-buch.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.