“Hörbücher”

copyright Verena Breuer

Rezension 067

“Hörbücher”

Heute mal eine etwas andere Rezension:

Meine lieben Bücherfreunde, wie ihr ja wahrscheinlich schon mitbekommen habt, bin ich, was Hörbücher anbelangt, auf den Geschmack gekommen! Klar, Hörspiele wie Bibi Blocksberg und Benjamin Blümchen hatte ich schon vor 30 Jahren! Und vor ca. 10 Jahren sind dann sämtliche Harry Potter – Hörbücher bei mir eingezogen! Dennoch konnten sie jahrelang nicht dasselbe Genuss-Level erreichen wie Bücher! Bis jetzt!…

Ein Buch zu lesen ist schon etwas Besonderes: man kann es greifen, man kann daran riechen, man kann es in der Handtasche mit schleppen, man kann es super als Geschenk verpacken, es macht sich einfach toll im Regal!

Und da sind wir auch schon genau da, wo ich mit euch hin wollte: an mein Bücherregal! Oder an eures! Oder an das in der Stadtbibliothek! Völlig egal! Fakt ist, so ein Regal bietet nur einen begrenzten Platz! Irgendwann ist es voll! Dann fängt man an, die Bücher anders zu sortieren, vielleicht hintereinander und dann noch zwei oben drauf gelegt!  Das sieht dann alles andere als repräsentativ aus! Schweren Herzens fängt man dann doch irgendwann mal an, sich von dem einen oder anderen Buch zu trennen, was das Bücherregal allerdings nicht wirklich leerer macht, denn in der Buchhandlung um die Ecke gab es einen Sonderverkauf…ZACK! Die drei aussortierten Bücher wurden durch fünf neue ersetzt! AHHHH!!

So erging es mir oft und erst jetzt konnte ich mich dazu durchringen wirklich mal NEIN zu sagen! Mein Bücherregal ist voll!! Es geht nichts mehr!!

Was tun??

Hier kommen wir dann zu den Hörbüchern! Sie sind kleiner im Format, schmaler, man kann sie wunderbar lagern, es passen vielmehr Hörbücher nebeneinander ins Regal als Bücher!

Und wenn man dann noch zu Hörbuch-Downloads greift, hat man diese auch noch immer klein und handlich in seinem Handy verpackt dabei! Genial!!

coypright Amazon Audible

Einige Hörbücher habe ich euch auf diesem Blog ja bereits vorgestellt, aber natürlich bin ich auch immer auf der Suche nach neuen! Insbesondere nach Krimis schaue ich! Thriller mag ich mir nicht so gerne anhören! Könnt ihr mir ein paar gute Krimi-Hörbücher empfehlen? Ich liebe ja Sherlock Holmes! Nichts geht über das Ermittler-Duo Holmes und Watson!! Aber ich bin auch offen für andere Hörbuchserien, wie sie bspw. bei Audible angeboten werden! Nur her mit euren Ideen!

Hört ihr euch überhaupt Hörbücher an? Oder schaltet ihr dann direkt ab und bekommt nichts vom Geschehen mit?? 😉 Ich finde es total entspannend, mir während der Hausarbeit oder während ich male oder nähe eine Geschichte anzuhören! Auch wenn ich mal nervös oder ungeduldig bin, schafft es ein Hörbuch mich wieder zu erden!

Also, wie ihr merkt, bin ich ein großer Fan dieses Mediums, allerdings nur, wenn mich auch die Erzähl-Stimme richtig anspricht!! Ich hatte mal ein Hörbuch von einer ganz lieben Autorin, die tolle und herzerfrischende Bücher schreibt! Aber die Stimme der Hörbuchsprecherin hat das ganze Buch kaputt gemacht!! Fand ich zumindest! Das finde ich dann sehr schade! Aber in den meisten Fällen passt die Stimme zum Buch und zum Geschehen! Natürlich geht nichts über Rufus Beck!!! 😉

Habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht mit “fiesen Erzähler-Stimmen”?

Schreibt mir doch einfach mal in die Kommentare, wie ihr zu Hörbüchern steht! Ein No-Go? Oder mal eine nette Abwechslung/Alternative?

Wollt ihr überhaupt Hörbücher auf meinem Blog sehen? Oder ist euch das grundsätzlich egal? Mich interessiert´s! Also los, ran an die Tasten!!

(in freundlicher Zusammenarbeit mit Audible)

 

 

“Die Mauer”

copyright Randomhouse Audio

Rezension 066

“Die Mauer” von John Lanchester

gelesen von Johannes Klaußner

Worum geht es:

copyright Randomhouse Audio

Joseph Kavanagh tritt seinen Dienst auf der Mauer an, die England seit dem großen Wandel umgibt. Er gehört nun zu jener Gruppe von jungen Menschen, die die Mauer unter Einsatz ihres Lebens gegen Eindringlinge verteidigt. Der Preis für ein mögliches Versagen ist hoch. Schaffen es Eindringlinge ins Land, werden die verantwortlichen Verteidiger dem Meer – und somit dem sicheren Tod – übergeben. Continue reading ““Die Mauer””

“Der kleine Lord”

copyright Schall&Wahn

Rezension 060

“Der kleine Lord” von Jack Gold

– Das Hörbuch zum Film-

– gelesen von Dietmar Bär –

zum Inhalt:

“Der achtjährige Cedric, der mit seiner Mutter in bescheidenen Verhältnissen in New York lebt, ist der einzige Erbe des Earl of Dorincourt. Eines Tages holt der Earl den Jungen nach England, um ihn auf sein Erbe vorzubereiten. Da der Earl Ceddies Mutter hasst, lebt er fortan getrennt von ihr. Continue reading ““Der kleine Lord””

“Tod unter Lametta 2”

copyright der Hörverlag

Rezension 058

“Tod unter Lametta 2” von Kai Magnus Sting

– Ein weihnachtlicher Krimispaß in 24 Kapiteln –

Gelesen vonBastian Pastewka, Kai Magnus Sting, Jochen Malmsheimer, Annette Frier

Kurz vor Weihnachten in einem verschneiten Luxushotel im Schwarzwald: Leute verschwinden spurlos. Der Yeti geht um. In der Heizung spukt‘s. Der Hoteldirektor weiß von nichts. Und zu guter Letzt gibt‘s statt der Bescherung eine mörderische Schneeballschlacht. Continue reading ““Tod unter Lametta 2””

“Tod unter Lametta”

copyright der Hörverlag

Rezension 050

“Tod unter Lametta” von Kai Magnus Sting

– Ein weihnachtlicher Krimispaß in 24 Kapiteln –

Gelesen vonBastian Pastewka, Kai Magnus Sting, Jochen Malmsheimer, Annette Frier

zum Inhalt:

Warten aufs Christkind mal ganz anders – ein Mordsspaß in 24 Geschichten

Killende Weihnachtsmänner bringen in der Adventszeit 24 Leute um die Ecke: Tote werden mit Lichterketten erdrosselt, Leichen in Schneemännern versteckt, Glühwein, Gans und Knödel vergiftet. Und mittendrin Hobbydetektiv Alfons Friedrichsberg – hochintelligent, trinkt gern, isst noch lieber und hat immer das letzte Wort-, der dem mörderischen weihnachtlichen Treiben auf die Spur kommen will. Es hilft alles nichts: Um diesen Fall zu lösen, muss er ins Weihnachtskostüm springen.

Mit Jochen Malmsheimer als Hobbydetektiv, Bastian Pastewka in den übrigen Hauptrollen und natürlich Kai Magnus Sting. Als Gast: Annette Frier.

(Klappentext zu “Tod unter Lametta”)

Fazit:

Also, ich habe mir dieses Hörspiel jetzt schon öfters angehört und finde es immer wieder toll! Da wird einem das Warten aufs Christkind wirklich verkürzt und versüßt zugleich!!

Die Stimmen der Protagonisten sind unglaublich sympathisch und wer ein Fan von Bastian Pastewka oder Annette Frier ist, kommt hier auf jeden Fall auf seine Kosten!!

Es ist allerdings kein Hörspiel, was sich mal eben so nebenbei hören lässt. Man muss wirklich ZUhören, denn sonst verliert man rasch den Faden und beginnt wieder von vorne! Aber einmal am Ball geblieben, wird einem eine wirklich lustige, skurrile, spannende und durchaus verrückte Geschichte mit 24 Morden geboten! Wo hat man schon mal mit so vielen Gräueltaten zu tun? Echt spooky!!

Dadurch, dass die Sprecher hin und wieder ihre Stimmen verstellen, um in andere Rollen zu schlüpfen, macht das Hören richtig Spaß! Was mir allerdings nicht so gefallen hat, war die Hintergrundmusik, bzw. diese ganzen Geräusche! Mehr als einmal habe ich den CD-Player gestoppt, um herauszufinden, was da für Töne sind und wo diese herkommen! Vielleicht sollte der Hörverlag dies nochmal überarbeiten, denn es nervt schon!

Alles in allem finde ich dieses Hörbuch recht gut und mit seiner Länge von etwas mehr als 1 Stunde genau richtig!

Man muss sich allerdings auf diese Groteske einlassen können, um Gefallen an ihr zu finden! Aber wer keine schwere Kost erwartet und sich auch mal mit etwas Leichtem zufrieden geben möchte, dem sei “Tod unter Lametta” ans Herz gelegt; als Fan von Pastewka und Co sowieso!!

Zu diesem Hörspiel gehört natürlich auch ein Booklet! Auf den ersten beiden Seiten sind sowohl die Sprecher abgebildet, wie auch alle Rollen und deren  Sprecher aufgeführt!

copyright Verena Breuer
copyright Verena Breuer

Desweiteren befindet sich im Booklet ein etwas längeres Vorwort zu “Tod unter Lametta”, verfasst von Kai Magnus Sting, welches eine eigene Bewertung von 5 verdient hat!!! Also unbedingt lesen, sollte ihr diese CD erwerben!!!

copyright Verena Breuer

In diesem Sinne nun mein Endwort mit einer Textzeile aus dem Booklet:

“Genießen Sie Weihnachten! Passen Sie nur ein bisschen auf sich auf. Vor allem im Umgang mit Lichterketten und gebrannten Mandeln. Grad unterm Christstollen! In diesem Sinne: Wohl bekomm´s!”

(Quelle Zitat Vorwort zu “Tod unter Lametta” von Kai Magnus Sting)

4

für diese absolut skurril-verrückte Weihnachtsgeschichte!!!

 

über den Autor:

Kai Magnus Sting wurde 1978 in Duisburg geboren. Er studierte Neuere Deutsche Literaturwissenschaft und schreibt neben Kurzgeschichten, Kriminalromanen und Hörspiele auch Kolumnen für Radio und Zeitung. Seit 20 Jahren ist er aber auch als Kabarettist unterwegs.

www.kaimagnussting.de

Bastian Pastewka wurde 1972 in Bochum geboren und wuchs in Bonn auf. Er studierte Pädagokik, Soziologie und Germanistik, allerdings ohne Abschluss. Seit 1992 sieh man ihn allerdings auch auf diversen Bühnen, sowie seit 2005 im TV, wo er mit der Sat1-Wochenshow überzeugen konnte. Aber nicht nur im TV ist Bastian Pastewka zu erleben, sondern auch auf der Kinoleinwand, als Drehbuchautor und als Sprecher in Hörbüchern.

www.bastianpastewka.de

Jochen Malmsheimer wurde 1961 in Essen geboren und wuchs später in Bochum auf. Er brach sein Studium der Germanistik und Geschichte ab und wurde schließlich Buchhändler. Jochen Malmsheimer ist deutscher Kabarettist, der seine Kariere mit dem Kabarett-Duo Tresenlesen begann. Seit 2000 tritt er allerdings als Solo-Künstler auf.

www.jochenmalmsheimer.de

Annette Frier wurde 1974 in Köln geboren. Sie studierte an der Schauspielschule der Keller klassisches Schauspiel. Nach dem Theater folgten Fernsehformate wie Hinter Gittern – Der Frauenknast , Switch und . Auch bei der Wochenshow war sie zu sehen, sowie in der Schillerstrasse und als Danni Lowinski. Aber auch Hörspielen ist sie nicht abgeneigt, wie man hier sieht!

www.annettefrier.de

Leonhard Koppelmann ist der Regisseur des Ganzen! Er wurde 1970 in Aachen geboren. Er ist Hörspielautor und Theater- und Hörspielregisseur. Bekannte Hörspiele von ihm sind z.B. Maria, ihm schmeckt´s nicht und Antonio im Wunderland  von Jan Weiler oder  Die Reise zum Mittelpunkt der Erde von Jules Verne.

“Tod unter Lametta” von Kai Magnus Sting

ein Hörspiel erschienen im der Hörverlag

ISBN: 978-3844530476
Laufzeit 79 Minuten

 

 

“Quidditch im Wandel der Zeiten”

copyright der Hörverlag / Randomhouse

Rezension 048

J.K. Rowling

“Quidditch im Wandel der Zeiten” von Kennilworthy Whisp

– gelesen von Rufus Beck –

 

zum Inhalt:

In diesem Hörbuch erfährt der Quidditch-Interessierte alles, was es zu diesem Sport zu wissen gibt: Es wird erörtert, wo Quidditch seinen Anfang nahm; dass es vorher andere, aber ähnlich Sportarten gab, die sich aber nicht durchsetzen konnten; man erfährt, wie es überhaupt dazu kam, dass Hexen und Zauberer auf Besen reiten  man lernt den Unterschied zwischen einem Transsilvanischen Trick und einem Woolongong Shimmy; man erfährt die Geschichte der verschiedenen Quidditchbälle…

Fazit:

Dieses Buch fand zurecht seinen Weg in die Hogwarts-Bibliothek und die Schultaschen zahlreicher Hexen und Zauberer. Und auch die ein oder andere Muggel-Regalwand wird dieses kostbare Werk sicherlich schmücken!

Es ist ein, obwohl noch nicht mal 2 Stunden dauerndes, umfangreiches Kompendium um des Zauberers liebsten Sport! Vorgetragen von Rufus Beck ist es ein absoluter Hörgenuss, genau wie bei den von ihm gelesenen sieben Harry Potter-Bänden!

Man geht weit die Jahrhunderte zurück, um möglichst genau zu erklären, wie der Sport, wie wir ihn heute kennen, entstanden ist. Es ist wirklich wahnsinnig interessant zu hören, wie sich die Bälle und deren Materialien entwickelt haben, wie Hexen und Zauberer zu ihren fliegenden Besen kamen und vieles mehr! Ich könnte noch ganz viel erzählen, aber dann würde ich zu viel spoilern!

Untermalt wird Rufus Beck Lesung mit passenden Geräuschen, die quasi einen 3D-Höreffekt verursachen! Man hört nicht nur zu, man ist dabei!!

Dieses Buch, oder wie in meinem Fall Hörbuch, sollte jeder Harry Potter-Fan sein Eigen nennen! Es ist so lehrreich, man könnte meinen, es gäbe diesen Sport wirklich! Man ist gerade beim Hören der Geschichte so in der Thematik drin, dass man diesen Umstand der fiktiven Erzählung völlig vergisst! Brillant!! Werde ich mir noch öfters anhören! Und ihr solltet dies auch tun!!

5 !!!

über den Autor/die Autorin:

Kennilworthy Whisp ist ein großer Quidditchfan und verfügt dementsprechend über enorme Kenntnisse, was den kultigen Zaubere-Sport betrifft. Das Buch “Quidditch im Wandel der Zeiten” wurde zu einem Bestseller in der magischen Welt und ist nicht nur in der Bibliothek von Hogwarts zu finden, sondern ist mittlerweile auch als Schullektüre nicht mehr wegzudenken. Kennilworthy Whisp schrieb noch andere Bücher, aber nur “Quidditch im Wandel der Zeiten” fand seinen Weg in die Muggel-Welt. Neben dem Schreiben sammelt Kennilworthy Whisp leidenschaftlich gerne Oldtimer-Besen.

J.K. Rowling wurde 1965 in Gloucestershire geboren. Sie wuchs dann in Wales auf, studierte in Devon und arbeitete als Englisch- und Französischlehrerin in Frankreich und Portugal. 1993 kam ihre Tochter zur Welt. Nach ihrer Scheidung zog sie nach Edinburgh und begann die Geschichte um den Zaubererjungen Harry Potter, die sie zur Erfolgsautorin der Jahrtausendwende werden ließ, niederzuschreiben. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Schottland. Ihre Bücher haben sich bisher über 450 Millionen Mal verkauft und wurden in 77 Sprachen übersetzt.

“Quidditch im Wandel der Zeiten” von Kennilworthy Whisp / J.K. Rowling

ein Hörbuch erschienen bei der Hörverlag / Randomhouse am 03.09.2018

ISBN 978-3844532111

2 CDs, Laufzeit: 1h 48

auch erschienen als Hardcover und Taschenbuch

www.randomhouse.de

www.wizardingworld.com

www.jkrowling.com

“Quidditch im Wandel der Zeiten” wurde mir von Randomhouse als Rezensionsexemplar kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies hatte jedoch keinen Einfluss auf meine Meinung und Bewertung!