„Lu und Nik. Und Ben. Zwei Jahre später: WDWG Kurzroman 2“

copyright A.D.Wilk

Rezension 049

„Lu und Nik. Und Ben. Zwei Jahre später.“

-WDWG-Kurzroman-

 

zum Inhalt:

*

„Ich liebe dich, Lucy.“ Ihr Lächeln wurde weicher.

„Ich liebe dich auch, Ben.“

*

(Quelle Zitat aus „Lu und Nik. Und Ben. WDWG-Kurzroman 2“ von A.D.Wilk)

 

Zwei Jahre nun sind Lu und Nik schon wieder vereint. Sie haben zwei Töchter, Eli und die adoptierte Lou. Als Lous Freund Marc in Niks alter Heimat ein Konzert gibt, reisen er und seine Familie natürlich an, um ihn zu sehen und Klavier spielen zu hören. Nein, nicht die ganze Familie. Lu fehlt. „„Lu und Nik. Und Ben. Zwei Jahre später: WDWG Kurzroman 2““ weiterlesen

„Quidditch im Wandel der Zeiten“

copyright der Hörverlag / Randomhouse

Rezension 048

J.K. Rowling

„Quidditch im Wandel der Zeiten“ von Kennilworthy Whisp

– gelesen von Rufus Beck –

 

zum Inhalt:

In diesem Hörbuch erfährt der Quidditch-Interessierte alles, was es zu diesem Sport zu wissen gibt: Es wird erörtert, wo Quidditch seinen Anfang nahm; dass es vorher andere, aber ähnlich Sportarten gab, die sich aber nicht durchsetzen konnten; man erfährt, wie es überhaupt dazu kam, dass Hexen und Zauberer auf Besen reiten  man lernt den Unterschied zwischen einem Transsilvanischen Trick und einem Woolongong Shimmy; man erfährt die Geschichte der verschiedenen Quidditchbälle…

Fazit:

Dieses Buch fand zurecht seinen Weg in die Hogwarts-Bibliothek und die Schultaschen zahlreicher Hexen und Zauberer. Und auch die ein oder andere Muggel-Regalwand wird dieses kostbare Werk sicherlich schmücken!

Es ist ein, obwohl noch nicht mal 2 Stunden dauerndes, umfangreiches Kompendium um des Zauberers liebsten Sport! Vorgetragen von Rufus Beck ist es ein absoluter Hörgenuss, genau wie bei den von ihm gelesenen sieben Harry Potter-Bänden!

Man geht weit die Jahrhunderte zurück, um möglichst genau zu erklären, wie der Sport, wie wir ihn heute kennen, entstanden ist. Es ist wirklich wahnsinnig interessant zu hören, wie sich die Bälle und deren Materialien entwickelt haben, wie Hexen und Zauberer zu ihren fliegenden Besen kamen und vieles mehr! Ich könnte noch ganz viel erzählen, aber dann würde ich zu viel spoilern!

Untermalt wird Rufus Beck Lesung mit passenden Geräuschen, die quasi einen 3D-Höreffekt verursachen! Man hört nicht nur zu, man ist dabei!!

Dieses Buch, oder wie in meinem Fall Hörbuch, sollte jeder Harry Potter-Fan sein Eigen nennen! Es ist so lehrreich, man könnte meinen, es gäbe diesen Sport wirklich! Man ist gerade beim Hören der Geschichte so in der Thematik drin, dass man diesen Umstand der fiktiven Erzählung völlig vergisst! Brillant!! Werde ich mir noch öfters anhören! Und ihr solltet dies auch tun!!

5 !!!

über den Autor/die Autorin:

Kennilworthy Whisp ist ein großer Quidditchfan und verfügt dementsprechend über enorme Kenntnisse, was den kultigen Zaubere-Sport betrifft. Das Buch „Quidditch im Wandel der Zeiten“ wurde zu einem Bestseller in der magischen Welt und ist nicht nur in der Bibliothek von Hogwarts zu finden, sondern ist mittlerweile auch als Schullektüre nicht mehr wegzudenken. Kennilworthy Whisp schrieb noch andere Bücher, aber nur „Quidditch im Wandel der Zeiten“ fand seinen Weg in die Muggel-Welt. Neben dem Schreiben sammelt Kennilworthy Whisp leidenschaftlich gerne Oldtimer-Besen.

J.K. Rowling wurde 1965 in Gloucestershire geboren. Sie wuchs dann in Wales auf, studierte in Devon und arbeitete als Englisch- und Französischlehrerin in Frankreich und Portugal. 1993 kam ihre Tochter zur Welt. Nach ihrer Scheidung zog sie nach Edinburgh und begann die Geschichte um den Zaubererjungen Harry Potter, die sie zur Erfolgsautorin der Jahrtausendwende werden ließ, niederzuschreiben. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Schottland. Ihre Bücher haben sich bisher über 450 Millionen Mal verkauft und wurden in 77 Sprachen übersetzt.

„Quidditch im Wandel der Zeiten“ von Kennilworthy Whisp / J.K. Rowling

ein Hörbuch erschienen bei der Hörverlag / Randomhouse am 03.09.2018

ISBN 978-3844532111

2 CDs, Laufzeit: 1h 48

auch erschienen als Hardcover und Taschenbuch

www.randomhouse.de

www.wizardingworld.com

www.jkrowling.com

„Quidditch im Wandel der Zeiten“ wurde mir von Randomhouse als Rezensionsexemplar kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies hatte jedoch keinen Einfluss auf meine Meinung und Bewertung!

 

 

„Willow – Eine Außerirdische in England“

copyright Heyne Encore

Rezension 047

„Willow – Eine Außerirdische in England“ von Stefan Rensch

zum Inhalt:

Willow ist diesmal in England gelandet. Und zwar in Brighton. Im Körper einer Frau von Mitte 20. Damit muss Willow erst einmal zurecht kommen und das ist gar nicht so einfach! Zum Glück schreibt sie Tagebuch und lässt uns an allem teilhaben, was ihr so passiert! „„Willow – Eine Außerirdische in England““ weiterlesen

„Schnee ist auch nur hübsch gemachtes Wasser“

copyright dtv

Rezension 046

„Schnee ist ach nur hübsch gemachtes Wasser“ von Dora Heldt

– Wintergeschichten –

zum Inhalt:

In diesem Buch von Dora Heldt tummeln sich 10 Geschichten, die einstimmen auf die kältere Jahreszeit. Es sind sehr kurze Geschichten von 2-3 Seiten dabei, aber auch längere. Da wird zum einen ein Mops gesucht oder ein Dauenmantel sehnlichst herbei gewünscht. Auch eine seltsame Erkrankung spielt eine Rolle, ebenso wie die Familie! Die Familie ist ganz wichtig und muss für die besten Geschichten herhalten! „„Schnee ist auch nur hübsch gemachtes Wasser““ weiterlesen

„Lautlose Schreie“

copyright Bastei Lübbe

Rezension 045

zum Inhalt:

Mara Billinsky trifft am Tatort, zu dem sie gerufen wurde, neben  einer Jungen- und einer Mädchenleiche, auch zufällig auf fünf weitere tote Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren. Harter Tobak für die ansonsten toughe Kommisarin, so etwas lässt niemanden kalt! Wer sind diese Kinder? „„Lautlose Schreie““ weiterlesen

„Willow in Deutschland“

 

copyright randomhouse audio

Rezension 044

zum Inhalt:

Willow ist ein Außerirdischer, der in Gestalt eines Mannes auf die Erde, im Speziellen nach Deutschland gekommen ist, um die Spezies Mensch, die kurz davor steht intelligent zu werden, ein Jahr lang zu beobachten und weiter zu erforschen! Über alles, was er so erfährt und erlebt führt er Tagebuch. „„Willow in Deutschland““ weiterlesen

„Tod am Kap“

copyright Joyce Summer

Rezension 043

„Tod am Kap: Captain Pieter Strauss ermittelt“ von Joyce Summer

zum Inhalt:

Eine Touristin wird am Kap der guten Hoffnung ermordet. Kurz darauf geschieht ein weiterer Mord. Captain Pieter Strauss von der Spezialeinheit der Valke und seinem Ermittlerteam ist schwer daran gelegen, diese Mordserie, wie es scheint, aufzuklären. Sind es Ritualmorde? In Südafrika herrscht Wasserknappheit und eine Hitzewelle liegt über dem Land, unter der alle leiden. Die Stimmung ist also im wahrsten Sinnde des Wortes aufgeheizt. „„Tod am Kap““ weiterlesen