„Achtsam Morden“

copyright Heyne Verlag/Randomhouse

Rezension 039

„Achtsam Morden“ von Karsten Dusse

-Ein entschleunigter Kriminalroman-

zum Inhalt:

Björn Diemel ist verheiratet, Vater einer süßen Tochter und ein sehr erfolgreicher Strafverteidiger in einer sehr renommierten Kanzlei. Sein Job lässt daher nur wenig Freiraum für seine Familie und so setzt ihm seine Frau die Pistole auf die Brust und zwingt ihn, ein Achtsamkeits-Seminar zu besuchen, um seine Work-Life-Ballance wieder herzustellen. „„Achtsam Morden““ weiterlesen

„Das Geburtstagsfest“

copyright Droemer Knaur

Rezension 032

„Das Geburtstagsfest“ von Judith W. Taschler

zum Inhalt:

Kim Mey hat Geburtstag. Er wird 50 Jahre alt! Und zu diesem Anlass hat nicht nur seine Frau Ines, entgegen seiner Wünsche, eine große Überraschungsparty geplant, nein, auch seine Kinder haben sich etwas besonderes überlegt! Extra für ihren Vater haben sie eine alte Freundin von ihm eingeladen: Tevi Gardiner. „„Das Geburtstagsfest““ weiterlesen

„Glück ist Leben“

copyright Riverfield Verlag

Rezension 025

„Glück ist Leben“ von Alfonso Pecorelli (Hrsg.)

zum Inhalt:

In dem Buch „Glück ist Leben“ von Alfonso Pecorelli geht es um 12 unterschiedliche und sehr persönliche Geschichten von Menschen, denen Schreckliches widerfahren ist, die aber dennoch zum jetzigen Zeitpunkt ihres Lebens sagen können „Ja, ich bin ein glücklicher Mensch!“

12 Geschichten, die, obwohl sie nur wenige Seiten umfassen, mit einer solchen Wucht daher kommen, die man einfach nicht erwartet, wenn man das Buch zum allerersten Mal in Händen hält! „„Glück ist Leben““ weiterlesen

„Das Mädchen, das die Welt veränderte“

copyright Riverfield Verlag

Rezension 012

„Das Mädchen, das die Welt veränderte“ von Alfonso Pecorelli

zum Inhalt:

Die kleine Marie, in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen, stirbt mit 8 Jahren an den Folgen ihrer Krankheit im Beisein ihres Gr0ßvaters, der ihr kurz vor ihrem Tod eine Frage stellt. DIE Frage. Eine Frage, die Marie anscheinend „richtig“ beantwortet, denn sie „erwacht“ an einem Ort, wo sie weder Schmerzen, Hunger noch Kälte verspürt. Ein Mann, der sich Elvis nennt, erklärt ihr, dass sie die Einzige ist, die die Frage aller Fragen richtig beantwortet hat und daher auf Marie das Paradies wartet. Alle anderen Menschen jedoch gedenkt Elvis zu vernichten, da sie schlecht sind und er arg enttäuscht von ihnen ist. Marie aber, die reinen Herzens ist, glaubt fest daran, dass es irgendwo da draußen noch weitere Menschen gibt, zumindest EINEN weiteren, der ebenfalls wie sie die „richtige“ Antwort kennt. „„Das Mädchen, das die Welt veränderte““ weiterlesen