„Wenn du wieder gehst“

copyright A.D.Wilk

Rezension 008

„Wenn du wieder gehst“ von A.D Wilks

 

zum Inhalt:

Lucy, Simon und Nik wachsen wie Geschwister auf. Am selben Tag geboren, durchleiden sie gemeinsam viele Schicksalsschläge:

Lucys und Simons Mutter verlässt ihren Mann Oliver und ihre Kinder, als diese 1 Jahr alt sind; Niks alleinerziehende Mutter stirbt nach einem Sturz, als dieser 3 Jahre alt ist. Niks Großeltern, die in das Haus neben Lucys Familie ziehen, kümmern sich liebevoll um ihn und die Zwillinge, aber auch sie sterben bei einem tragischen Unfall. Charlotte, „Ersatzmutter“ für Lucy und Simon, stirbt an Krebs. Da sind Lucy, Simon und Nik noch nicht mal erwachsen!

In ihrer Trauer wachsen zwischen Lucy und Nik zarte Gefühle, doch so richtig wissen sie nicht damit umzugehen. Die Angst, noch einmal jemanden zu verlieren, den sie innig lieben, ist zu groß.

Doch eines Tages versuchen sie es doch miteinander! Allerdings ist es dann Lucy, die der Beziehung regelrecht entflieht und sogar den Kontakt mehr oder weniger abbricht.

Aber zur Gedenkfeier von Niks Großeltern, die nunmehr vor 15 Jahren verstarben und die viel für das Dorf und die Menschen dort getan haben, treffen sie wieder aufeinander. Ebenso wie ihre Gefühle! Lucy, die eigentlich verlobt ist, versucht sich gegen diese aufkommenden Empfindungen und Regungen zu wehren, aber will sie das eigentlich? Sie liebt doch Ben, oder nicht? Und schließlich wollen sie und Ben doch auch Luisa adoptieren? Soll sie das alles aufs Spiel setzen?

 

Fazit

Wer meint, in diesem Buch geht es um ein nerviges hin und her, den möchte ich eines Besseren belehren! Den Anfang des Buches fand ich zwar etwas zäh, aber das änderte sich zum Glück schnell! Und die recht komprimierte Zusammenfassung oben klingt zwar im ersten Moment nach „schwerer Kost“, das Buch liest sich aber grandios und ist mit keiner Zeile langweilig!

Der Schreibstil der Autorin erlaubt es mitzufiebern und mitzuleiden! Ich habe auch mitgelacht, mich mitgefreut und ich war aufgeregt und traurig! Sämtliche Emotionen der Protagonistin Lucy habe ich empfunden! Aber zu keinem Zeitpunkt war ich von ihrer Person genervt, egal was auch immer gerade wieder schief gelaufen ist! Es musste alles so passieren, wie es eben passiert ist!

„Wenn du wieder gehst“ ist eine sehr emotionsgeladene Geschichte! Hier und da vielleicht etwas kitschig, aber es ist nun mal eine Liebesgeschichte, von der ersten bis zur letzten Zeile! Und über allem die entscheidende Frage:

Kriegen sie sich oder kriegen sie sich nicht?

Auch die Geschichte neben der Geschichte ist gelungen und fügt sich gut in das gesamte Geschehen ein. Ich jedenfalls habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und das Buch hat mich in seinen Bann gezogen. Immerhin habe ich den Roman an 2 Abenden und 1/2 Nacht ausgelesen!

Und wer mich so begeistern kann, der verdient auch viele Kaffeetassen! Hiermit vergebe ich 4 Stück davon:  !!

Ich wünsche euch gute Unterhaltung! Und nicht die Taschentücher vergessen!!

 

zum Autor:

Andrea Wilk wurde 1983 geboren, ist seit 13 Jahren fest liiert und hat einen Sohn. Wilk ist ihr geborgter Künstlername, den sie aber hofft, mal ihr Eigen nennen zu können.

Zum Schreiben kam sie Dank Stephen Kings „On writers“. Dieses Buch hat sie sehr inspiriert und nun hat sie mit „Wenn du wieder gehst“ ihren ersten eigenen Roman veröffentlicht!

„Wenn du wieder gehst“ von A.D. Wilk

ein Liebesroman erschienen bei Amazon

ISBN 9783000609067

ca. 300 Seiten

Taschenbuch

auch als ebook erhältlich

ASIN B07HYVF9L6

www.amazon.de

„Wenn du wieder gehst“ von A.D.Wilk wurde mir in Form eines ebooks als Rezensionsexemplar kostenlos zur Verfügung gestellt! Dies hatte jedoch keinen Einfluss auf meine Meinung und Bewertung!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.