„Föhrliebt“

copyright Melana E. Fischer

Rezension 030

„Föhrliebt“ von Melana E. Fischer

zum Inhalt:

Melina wird von ihrem Mann nach 17 Jahren Ehe betrogen und  verlassen. Auch aus dem gemeinsamen Haus soll sie ausziehen. Um zu dieser ganzen Misere Abstand zu gewinnen, tritt sie mit Tochter Jule den längst geplanten Urlaub an und fährt mit ihr nach Föhr. Eine wunderschöne Nordseeinsel, die Mel in vielen Urlauben kennen- und liebengelernt hat. Sie wünscht sich nichts mehr als eine Erholung pur! Und eine männerfreie Zeit, denn von Männern hat sie erst einmal genug!! So der Plan!…Doch wie heißt es so schön? Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt! Das muss auch Mel erfahren, denn bereits auf der Fähre von Dagebüll nach Wyk trifft sie zufällig auf Jannis – oder trifft er eher auf sie?? Ein wirklich gut aussehender Typ! Und obwohl Mel unter keinen Umständen einen neuen Mann in ihr Leben lassen möchte, gelingt es Jannis nicht nur ihre Handynummer zu ergattern, sondern auch ihr Herz zu erobern!

Doch Mel plagen Ängste! Ängste, über die sie bisher nur mit ihrem Mann gesprochen hat. Niemals darf ihre Vergangenheit ans Licht geraten! Gerade jetzt nicht, wo doch Jannis Musiker in einer bekannten Band ist! Die Folgen könnten verheerend sein, nicht nur für sie und Jannis, sondern auch für ihre Tochter…

Gelingt es Mel, ihre Angst zu kontrollieren? Oder wird am Ende doch alles herauskommen?…

Fazit:

Dieser Föhr-Roman ist sicherlich zu schön um wahr zu sein!! Müsste ich dieses Buch rein sachlich beurteilen, müsste ich wahrscheinlich schreiben: „Völlig an der Realität vorbei!“.

Aber da ja zum Glück mein Herz entscheidet und nicht mein Hirn und dieses sich glücklicherweise gerne mal einlullen lässt, ist dieser Liebesroman einfach nur erfrischend und romantisch, ein Urlaub für unsere vom Alltag geschundene Seele und Balsam zugleich!

Wenn man dann wie ich die Insel Föhr in und auswendig kennt, ist es wie nach Hause zu kommen, einfach-nur-schön!!…

Aber nun zur Geschichte: diese zärtliche Romanze, die sich zwischen Mel und Jannis entwickelt, ist einfach nur süß!! Trotz all der Probleme, die Mel als dickes Paket verschnürt mit sich schleppt und die zum Teil erdrückend wirken, schafft es Melana E. Fischer, dass ihr Roman nichts von seiner Leichtigkeit verliert! Die gute Mischung von ernsthaften Gesprächen und  sinnlicher (expliziter) Erotik, von dem vertrautem Zusammensein mit Jannis Freunden und den stillen Momenten macht es aus! Das liegt aber auch am Alter bzw. der (Lebens-)Erfahrung der Protagonisten. Jannis ist Anfang 30, Melina Ende 30! Es handelt sich hier also um zwei Menschen, die mitten im Leben stehen. Keine Teenie-Liebschaft, sondern eine ernsthafte Verliebtheit steht im Vordergrund! Und es ist wunderbar dabei sein dürfen, wie die beiden Hauptfiguren all das meistern, bis hin zum…Happy End? Das müsst ihr schon selber lesen!!!

Für dieses bezaubernde Buch, welches mich aus meinem Alltag rausgeholt und mit in den Norden genommen hat vergebe ich

4 !!!

„Föhrliebt“ von Melana E. Fischer wurde mir als Rezensionsexemplar kostenlos zur Verfügung gestellt! Dies hatte jedoch keinen Einfluss auf meine Meinung und Bewertung!

zum Autor:

Melana E. Fischer ist Jahrgang 1979 und schreibt unter Pseudonym. Sie liebt ihre Familie, die Insel Föhr natürlich, aber ebenso mag sie sehr gerne Kaffee, Musik, Bücher selbstverständlich und Nagellack!! 2016 erschien ihr erster Föhrroman „Föhrliebt“, 7 weitere sind bereits gefolgt!

 

„Föhrliebt“ von Melana E. Fischer

ein Liebesroman erschienen im selfpublishing bei epubli

ISBN 978-3746788920

434 Seiten

Taschenbuch

auch als ebook erhältlich

www.epubli.de

www.amazon.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.