“Der kleine Lord”

copyright Schall&Wahn

Rezension 060

“Der kleine Lord” von Jack Gold

– Das Hörbuch zum Film-

– gelesen von Dietmar Bär –

zum Inhalt:

“Der achtjährige Cedric, der mit seiner Mutter in bescheidenen Verhältnissen in New York lebt, ist der einzige Erbe des Earl of Dorincourt. Eines Tages holt der Earl den Jungen nach England, um ihn auf sein Erbe vorzubereiten. Da der Earl Ceddies Mutter hasst, lebt er fortan getrennt von ihr. Durch seine kindlich unvoreingenommene Art gewinnt Cedric schon bald das Herz des Griesgrams. Als jedoch ein weiterer Erbe auftaucht, scheint Cedrics Grafentitel ernsthaft in Gefahr zu sein …” ( Quelle Randomhouse)

copyright Schall&Wahn / Randomhouse

Fazit:

“Der kleine Lord” dürfte den meisten wohl bekannt sein. Jedes Jahr zu Weihnachten läuft dieser wunderschöne Film von Jack Gold auf den verschiedensten Kanälen der ARD. Und auch für mich gehört dieser Film traditionell zu Weihnachten wie “Dinner for one” zu Silvester!

Mit Hörbüchern bin ich schon einige Male auf die Nase gefallen, weil die Stimme des Erzählers oder der Erzählerin einfach nur furchtbar war: entweder war die Stimme an sich schon nervig oder sie erzählte mit einer mitreißenden Langeweile, so dass mir nichts anderes übrig blieb, als mich von dem Hörbuch auf nimmer wiedersehen zu trennen!

An die Erzählstimme habe ich also einen hohen Anspruch! Der für mich beste Erzähler ist definitiv Rufus Beck, aber Dietmar Bär schafft es ganz, ganz nah an ihn heran! Dietmar Bär erzählt diese warmherzige Geschichte, geschrieben von Thomas Krüger, so schön mit genau dem richtigen Tonus, dass es mir eine Freude und Wonne ist, dieses Hörbuch immer wieder anzuhören – nicht nur an Weihnachten! Na gut, die Weihnachtszeit ist ja jetzt erst so gerade vorbei, aber das wird mich nicht davon abhalten, die CDs auch zu Karneval, zu Ostern oder in den Sommerferien zu hören! Ich schaue schließlich auch Weihnachtsfilme wie es MIR passt und halte mich nicht an Jahreszeiten!

Untermalt wird die gesamte Erzählung mit der originalen Filmmusik von Allyn Ferguson. Thomas Krüger, der Verleger dieses Hörbuchs, hat sich dafür extra die Genehmigung von Allyns Kindern, Daniel und Jillian Ferguson, eingeholt!

Wer sich diese tolle Geschichte um den kleinen Lord Fauntleroy nicht nur ansehen, sondern auch mal anhören möchte, sollte definitv zu diesem Hörbuch greifen!

5

dafür von mir und eine absolute Hörempfehlung!!!

zum Autor:

“Frances Hodgson Burnett (1849-1924) wurde in Manchester geboren und wanderte nach dem Tod des Vaters mit ihrer Familie 1865 in die USA aus. Nach ersten Kurzgeschichten, die in Zeitschriften veröffentlicht wurden, schrieb sie im Lauf ihres Lebens über 40 Kinder- und Jugendromane. Zu ihren bekanntesten Romanen, die auch mehrfach verfilmt wurden, gehören Der kleine Lord, Eine kleine Prinzessin und Der geheime Garten.” ( Quelle Randomhouse )

zum Verleger:

Thomas Krüger, geboren 1962 in Ostwestfalen, arbeitete zunächst als Journalist für Tageszeitungen und Magazine. Heute ist er Hörbuch- und Kinderbuchverleger, Autor von Kinderbüchern (Jo Raketen-Po) und zahllosen Sonetten – u.a. an Donald Duck. Mit Erwin, Mord & Ente legt er seinen ersten Krimi vor und betritt mit der Figur der »Ermittlungsente« Lothar völlig neues Terrain. Thomas Krüger lebt mit seiner Familie in Bergisch Gladbach bei Köln.” ( Quelle Randomhouse )

zum Sprecher:

“Dietmar Bär, geb. 1961 in Dortmund, spielt seit 1997 im Kölner Tatort die Rolle des Freddy Schenk. Er erhielt zahlreiche Film- und Fernsehpreise und gehört zu den beliebtesten deutschen Hörbuchsprechern – zu seinen Kinderhörbüchern gehören u.a. „Gangsteroma” von David Walliams, „Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt” und die Abenteuer des „Ameisenjungen”.” ( Quelle Randomhouse )

“Der kleine Lord” von Jack Gold

ein Hörbuch erschienen bei Schall&Wahn / Randomhouse

2 CDs

ca. 140 Min.

www.randomhouse.de

“Der kleine Lord” wurde mir von Randomhouse als Rezensionsexemplar kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies hatte jedoch keinen Einfluss auf meine Meinung und Bewertung!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.