“Quidditch im Wandel der Zeiten”

copyright der Hörverlag / Randomhouse

Rezension 048

J.K. Rowling

“Quidditch im Wandel der Zeiten” von Kennilworthy Whisp

– gelesen von Rufus Beck –

 

zum Inhalt:

In diesem Hörbuch erfährt der Quidditch-Interessierte alles, was es zu diesem Sport zu wissen gibt: Es wird erörtert, wo Quidditch seinen Anfang nahm; dass es vorher andere, aber ähnlich Sportarten gab, die sich aber nicht durchsetzen konnten; man erfährt, wie es überhaupt dazu kam, dass Hexen und Zauberer auf Besen reiten  man lernt den Unterschied zwischen einem Transsilvanischen Trick und einem Woolongong Shimmy; man erfährt die Geschichte der verschiedenen Quidditchbälle…

Fazit:

Dieses Buch fand zurecht seinen Weg in die Hogwarts-Bibliothek und die Schultaschen zahlreicher Hexen und Zauberer. Und auch die ein oder andere Muggel-Regalwand wird dieses kostbare Werk sicherlich schmücken!

Es ist ein, obwohl noch nicht mal 2 Stunden dauerndes, umfangreiches Kompendium um des Zauberers liebsten Sport! Vorgetragen von Rufus Beck ist es ein absoluter Hörgenuss, genau wie bei den von ihm gelesenen sieben Harry Potter-Bänden!

Man geht weit die Jahrhunderte zurück, um möglichst genau zu erklären, wie der Sport, wie wir ihn heute kennen, entstanden ist. Es ist wirklich wahnsinnig interessant zu hören, wie sich die Bälle und deren Materialien entwickelt haben, wie Hexen und Zauberer zu ihren fliegenden Besen kamen und vieles mehr! Ich könnte noch ganz viel erzählen, aber dann würde ich zu viel spoilern!

Untermalt wird Rufus Beck Lesung mit passenden Geräuschen, die quasi einen 3D-Höreffekt verursachen! Man hört nicht nur zu, man ist dabei!!

Dieses Buch, oder wie in meinem Fall Hörbuch, sollte jeder Harry Potter-Fan sein Eigen nennen! Es ist so lehrreich, man könnte meinen, es gäbe diesen Sport wirklich! Man ist gerade beim Hören der Geschichte so in der Thematik drin, dass man diesen Umstand der fiktiven Erzählung völlig vergisst! Brillant!! Werde ich mir noch öfters anhören! Und ihr solltet dies auch tun!!

5 !!!

über den Autor/die Autorin:

Kennilworthy Whisp ist ein großer Quidditchfan und verfügt dementsprechend über enorme Kenntnisse, was den kultigen Zaubere-Sport betrifft. Das Buch “Quidditch im Wandel der Zeiten” wurde zu einem Bestseller in der magischen Welt und ist nicht nur in der Bibliothek von Hogwarts zu finden, sondern ist mittlerweile auch als Schullektüre nicht mehr wegzudenken. Kennilworthy Whisp schrieb noch andere Bücher, aber nur “Quidditch im Wandel der Zeiten” fand seinen Weg in die Muggel-Welt. Neben dem Schreiben sammelt Kennilworthy Whisp leidenschaftlich gerne Oldtimer-Besen.

J.K. Rowling wurde 1965 in Gloucestershire geboren. Sie wuchs dann in Wales auf, studierte in Devon und arbeitete als Englisch- und Französischlehrerin in Frankreich und Portugal. 1993 kam ihre Tochter zur Welt. Nach ihrer Scheidung zog sie nach Edinburgh und begann die Geschichte um den Zaubererjungen Harry Potter, die sie zur Erfolgsautorin der Jahrtausendwende werden ließ, niederzuschreiben. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Schottland. Ihre Bücher haben sich bisher über 450 Millionen Mal verkauft und wurden in 77 Sprachen übersetzt.

“Quidditch im Wandel der Zeiten” von Kennilworthy Whisp / J.K. Rowling

ein Hörbuch erschienen bei der Hörverlag / Randomhouse am 03.09.2018

ISBN 978-3844532111

2 CDs, Laufzeit: 1h 48

auch erschienen als Hardcover und Taschenbuch

www.randomhouse.de

www.wizardingworld.com

www.jkrowling.com

“Quidditch im Wandel der Zeiten” wurde mir von Randomhouse als Rezensionsexemplar kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies hatte jedoch keinen Einfluss auf meine Meinung und Bewertung!

 

 

“Willow – Eine Außerirdische in England”

copyright Heyne Encore

Rezension 047

“Willow – Eine Außerirdische in England” von Stefan Rensch

zum Inhalt:

Willow ist diesmal in England gelandet. Und zwar in Brighton. Im Körper einer Frau von Mitte 20. Damit muss Willow erst einmal zurecht kommen und das ist gar nicht so einfach! Zum Glück schreibt sie Tagebuch und lässt uns an allem teilhaben, was ihr so passiert! „“Willow – Eine Außerirdische in England”“ weiterlesen

“Winterzauber auf White Crystal Hall”

copyright Maya Olssen

Rezension 014

“Winterzauber auf White Crystal Hall” von Maya Olssen

 

zum Inhalt:

Amber Bay ist ein kleiner süßer Ort im süd-westen Englands. Direkt am Hafen gelegen findet man dort urige Pubs sowie kleine Läden, wo wunderschöne Dinge aus Muscheln und Bernstein angeboten werden. Ein solches Geschäft führt auch Amber Mallory. „“Winterzauber auf White Crystal Hall”“ weiterlesen

“Wenn du wieder gehst-Kurzgeschichte – Lu und Nik – Dezember. Ein Jahr später”

copyright A.D.Wilk

Rezension 013

“Wdwg-Kurzgeschichte – Lu & Nik – Dezember. Ein Jahr später” von A.D. Wilk

zum Inhalt:

“Lu & Nik – Dezember. Ein Jahr später” ist die wundervolle Fortsetzung von “Wenn du wieder gehst”.

1 1/2 Jahre sind vergangen, seitdem Lucy und Nik endlich zueinander gefunden haben. Beide haben Louise adoptiert und sind Eltern der kleinen Eli geworden.

Nun steht Weihnachten vor der Tür und alle treffen sich bei Oliver, Lucys Vater. „“Wenn du wieder gehst-Kurzgeschichte – Lu und Nik – Dezember. Ein Jahr später”“ weiterlesen

“Der Club”

copyright Kein&Aber Verlag

Rezension 011

 

“Der Club” von Takis Würger

zum Inhalt:

Durch seinen Vater gelangt Hans zum Boxsport. Nachdem nach seiner Mutter auch sein Vater stirbt, kümmert sich Alex, die Halbschwester seiner Mutter, um ihn und schickt ihn in ein Internat nach Bayern, wo einer der dortigen Mönche seine Boxleidenschaft unterstützt und mit ihm heimlich trainiert.

Nach seiner Schulzeit holt Alex Hans zu sich nach England an die Universität von Cambridge, wo sie selbst als Professorin lehrt. Sie möchte, dass sich Hans in den elitären “Pitt Club” aufnehmen lässt und ihr somit hilft herauszufinden, was dort für kriminelle Machenschaften vor sich gehen, welche sie dort vermutet. Dafür wird sogar Hans´ Nachname geändert und niemand weiß von seiner familiären Verbindung zu Alex. „“Der Club”“ weiterlesen

“Die kleine Bäckerei am Strandweg”

copyright Piper Verlag

Rezension oo1

“Die kleine Bäckerei am Strandweg” von Jenny Colgan

Zum Inhalt:

Nach der Trennung von ihrem Freund und der Insolvenz ihrer gemeinsamen Firma, macht sich Polly mehr oder weniger verzweifelt auf die Suche nach einer neuen Wohnung. Sie findet ihr “Traum-Domizil” in einem kleinen Ort an Cornwalls Küste. Dort zieht sie in die Wohnung über der leerstehenden kleinen Bäckerei am Strandweg ein. Direkt in der ersten stürmischen Nacht landet Neil, ein junger Papageientaucher, verletzt bei ihr. Sie pflegt ihn und fortan ist er ihr ständiger Begleiter.

Doch leider gibt es in Mount Polbearne nur eine einzige Bäckerei und deren Brot ist ungenießbar, „“Die kleine Bäckerei am Strandweg”“ weiterlesen

“Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg”

copyright Piper Verlag

Rezension 002

“Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg” von Jenny Colgan

 

Zum Inhalt:

Polly Waterford hat sich mittlerweile gut in Mount Polbearne eingelebt, nachdem sie vor einigen Monaten mehr durch Zufall an diesem Fleckchen Erde gelandet ist. Auch dank Neil, “ihrem” Papageientaucher und ihrem Freund Huckle, fühlt sie sich dort richtig wohl! Die Bäckerei läuft gut, ihre Vermieterin und Inhaberin der kleinen Bäckerei lässt ihr freie Hand, besser könnte es nicht sein! Doch dann stirbt Pollys Chefin unerwartet und alles kommt plötzlich ganz anders! Weiterlesen