“Frankie”

Rezension 340

“Frankie” von Jochen Gutsch und Maxim Leo

Worum geht es?

Copyright Penguin Verlag

“Richard Gold hat alles vorbereitet. Heute ist der Tag, an dem er sich das Leben nehmen wird. Der Strick liegt schon um seinen Hals, als sich ein dürrer Kater vor das Fenster setzt, interessiert glotzt – und Gold komplett aus dem Konzept bringt. Continue reading ““Frankie””

“The Addams Family – Das Familienalbum”

Rezension 334

“The Addams Family – Das Familienalbum” von Charles Addams und H. Kevin Miserocchi

Aus dem amerikanischen Englisch von Conny Lösch

Worum geht es?

Copyright Verlag Antje Kunstmann

»The Addams Family: Das Familienalbum« versammelt erstmals alle Originalcartoons der schrecklich berühmten Familie in einem Band. Ein Schatz für alle Fans von Morticia, Gomez, Lurch, dem eiskalten Händchen, Onkel Fester und den lieben Kinderlein Pugsley und Wednesday! Continue reading ““The Addams Family – Das Familienalbum””

“Bruder Benedikt und die schöne Leich”

Rezension 330

“Bruder Benedikt und die schöne Leich” von Christoph Frühwirth

Worum geht es?

Copyright Benevento Publishing

“Bruder Benedikt traut seinen Augen kaum, als er am Christtag aus dem Fenster des Pfarrhauses blickt: Vor der Kirche liegt ein Toter! Bei dem heimtückisch Erschlagenen handelt es sich um den schönen Jean. Er war kein Braver, sondern ein echter Strizzi aus Wien-Leopoldstadt und ein alter Bekannter aus Bruder Benedikts Zeit als Gefängnisseelsorger. Continue reading ““Bruder Benedikt und die schöne Leich””

“Schlank! Ganz einfach.”

Rezension 329

“Schlank! Ganz einfach.” von Dr. med. Anne Fleck

Worum geht es?

Copyright Goldmann Verlag / Penguin Bücher

“Die einfachsten, schnellsten und beliebtesten Rezepte aus dem fast unerschöpflichen Repertoire von Dr. Anne Fleck in einem praktischen Band für jeden Tag! Mit ihrem darmgesunden und antientzündlichen Ernährungsansatz, der Darmflora und Stoffwechsel neu aufbaut, gelingt Anne Fleck, woran viele gescheitert sind: Überflüssige und gefährliche Fettpolster schmelzen kontinuierlich. Continue reading ““Schlank! Ganz einfach.””

“Charlie und der große gläserne Fahrstuhl!

Rezension 326

“Charlie und der große gläserne Fahrstuhl” von Roald Dahl

Aus dem Englischen übersetzt von Ebi Naumann, mit Illustrationen von Quentin Blake

Worum geht es?

Copyright Penguin Verlag

Gegen Ende des ersten Buches “Charlie und die Schokoladenfabrik” lernen wir als Leser den großen gläsernen Fahrstuhl von Willy Wonka bereits kennen. Mit diesem kann sich Willy Wonka nicht nur innerhalb seiner immens und außerordentlich großen Fabrik bewegen, sondern auch außerhalb dieser von A nach B gelangen. Continue reading ““Charlie und der große gläserne Fahrstuhl!”

“Büchermenschen – Wie ein Buch entsteht”

Rezension 316

“Büchermenschen – Wie ein Buch entsteht” von Stéphanie Vernet

Aus dem Französischen von Cornelius Hartz

Worum geht es?

Copyright Prestel Verlag

“Vorhang auf für einen Blick hinter die Kulissen der Bücherwelt! Diese Entdeckungsreise zeigt auf farbenfrohen und witzigen Doppelseiten jede Phase im Leben eines Buches. Die jungen Leser*innen erfahren, warum die Aufgabenliste der Lektorin so lang ist, woran ein Buchgestalter denkt, wie ein Buch an Bibliotheken und Geschäfte verkauft wird und wie eine Druckmaschine aussieht. Continue reading ““Büchermenschen – Wie ein Buch entsteht””

“KonfettiChaos”

Rezension 308

“KonfettiChaos” von Sabine Luig

Worum geht es?

Copyright by Verlag Monika Fuchs

Im Kölner Karneval lernt Julia über ihre beste Freundin Anne Ben und seinen Cousin Hanno kennen, die wie Anne Mitglieder im Karnevalsverein KG Heiterkeit sind. In Hanno verliebt sich Julia sofort und geht auf die Flirtversuche Bens gar nicht ein. Wie der Zufall es so will, betreut Julia als Mitinhaberin eines Verlages einen Autor, Herbert Weidel, dessen neuestes Skript furchtbar langweilig ist, aber verfilmt werden soll. Die Filmgesellschaft gehört Ben! Ach guck! 🙂 Gemeinsam beschließen sie, Weidels Skript umzuschreiben und eine Satire in Drehbuchform daraus zu machen!  Ben macht Julia das Angebot, auf Langeoog, wo Ben ein Ferienhaus besitzt, in Schreibklausur zu gehen! Das Angebot nimmt diese gerne an, weil a) Ben ordentlich zahlt und b) Hanno ebenfalls auf Langeoog sein wird…

Meine Meinung:

Als Sibylle Luig mir ihr Buch angeboten hat, war ich direkt Feuer und Flamme: Eine Protagonistin aus Köln, Karneval wie er im Buche steht, eine Romanze auf Langeoog… Das klang einfach nur leicht, romantisch und richtig gut! Aber konnte mich das Buch am Ende auch wirklich überzeugen?

Zu Beginn der Geschichte ist man mittendrin im Kölner Karneval und dies hat die Autorin Sibylle Luig auch sehr authentisch rübergebracht! 🙂 Ich konnte das Kölsch geradezu auf meinen Lippen schmecken und spüren wie es meine Kehle runterläuft! 😉 Hach… Nun, das tut jetzt hier nichts zur Sache! 😉 Jedenfalls ist es nicht unüblich, an Karneval die ein oder andere Bekanntschaft zu machen, in diesem Fall lernt Julia direkt zwei männliche Exemplare kennen: Hanno und Ben! Hanno hat es ihr sehr angetan, wenngleich ihr Benno auch nicht unsympathisch ist! Ihr könnt euch Julias Gesicht vorstellen, als ihr später klar wird, dass sie als Literaturagentin die nächste Zeit mit Benno zusammenarbeiten wird, um das langweilige Buch eines Autors so umzuschreiben, dass es verfilmt werden kann! Ist ja eigentlich ganz witzig, aber Ben ist jetzt so anders wie an Karneval! So chefmäßig! Nun, auch das ist eine häufige Nebenwirkung des feucht-fröhlichen Kneipenkarnevals! An Aschermittwoch ist eben alles vorbei 😉 Das Angebot, ihre Arbeit auf Langeoog in Bens Ferienhaus fortführen zu können, nimmt sie  aber gerne an, zumal auch Hanno auf der Insel sein wird! Ihre Hormone fahren Achterbahn und sie freut sich auf die kommende Zeit! Aber, wie heißt das Sprichwort von Erasmus von Rotterdam: “Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen.”

Man ahnt schon, es kommt alles anders als geplant! Aber das ist ja per se nichts Schlechtes! 😉 Der Titelname “KonfettiChaos” ist von daher recht gut gewählt! 😉 Und an und für sich habe ich auch an der Geschichte nichts auszusetzen, aber ein paar Kleinigkeiten stören mich dann doch!

Erstens: Hanno. Den braucht man für diese schöne Geschichte gar nicht!

Zweitens: Ich hätte mir bei einigen Szenen oder Begebenheiten etwas mehr Tiefe und mehr Raum gewünscht; manches wurde mir zu schnell abgehandelt!

Und drittens: Die Story um Anne herum hätte man auch lassen können!

Also, was bleibt am Ende: Ein locker-leichter Frühlingsroman mit einer süßen Romanze und einem tollen Inselsetting, den man durchaus lesen kann! 🙂

Sibylle Luig schreibt sehr leicht und fluffig, das Buch hat man also sehr schnell durch! Ich war selbst noch nie auf Langeoog, konnte mir aber durch Sibylle Luigs Beschreibungen alles recht gut vorstellen! 🙂 Das Cover des Buches finde ich auch gut gelungen, auf einen Blick erkennt man, dass es kompliziert werden wird! 😉

Von mir bekommt “KonfettiChaos” daher gute

3 – 4 !!!

Über die Autorin:

“Sibylle Luig studierte Kunstgeschichte und Germanistik in Köln, Florenz und London. Nach Jahren als wissenschaftliche Mitarbeiterin, Übersetzerin von kunsthistorischen Texten und Programmleiterin bei einem deutschen Kunstbuchverlag machte sie sich selbständig und widmet sich seit Herbst 2016 eigenen Buchprojekten. Sie lebt mit ihrer Familie in Berlin. Ihre Website: www.sibylle-luig.de “

( Quelle Verlag Monika Fuchs )

“Konfettichaos” von Sibylle Luig

Ein Roman erschienen im Verlag Monika Fuchs am 26.04.2021

ISBN 978-3947066506

258 Seiten

Taschenbuch

Auch als ebook erhältlich

www.verlag-monikafuchs.de

“KonfettiChaos” wurde mir von der Autorin Sibylle Luig als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies hatte jedoch keine Auswirkung auf meine Meinung und Bewertung!