“Ich rette die Welt – aber erst mal eine rauchen”

copyright Hybrid Verlag

Rezension 062

zum Inhalt:

Syrien, 2012: Gewaltsame Übergriffe verwandeln die friedlichen Proteste in einen blutigen Bürgerkrieg. Die Kriegsreporterin Lea überlebt nur knapp eine Doppelexplosion.

Zwischen Bombenanschlägen und Beschuss unterschiedlichster Kriegsparteien sucht sie nach den Gründen für die Eskalation.  Continue reading ““Ich rette die Welt – aber erst mal eine rauchen””

“Küss mich, solange es schneit”

Küss mich, solange es schneit
copyright Svenja Lassen

“Küss mich, solange es schneit” von Svenja Lassen

Rezension 053

zum Inhalt:

Nachdem Ines dieses Jahr endlich mal wieder Weihnachten mit ihrer Familie verbringen möchte, reist sie von Ecuador nach Hamburg, um die Feiertage mit ihrem Vater zu verbringen. Na gut, sie möchte auch ihr trauriges Herz verhätscheln lassen, welches ihr in Ecuador gebrochen wurde. Doch kaum ist sie bei ihrem Vater, erfährt sie, dass er ganz andere Pläne zu Weihnachten hat! Continue reading ““Küss mich, solange es schneit””

“Sterne sieht man nur im Dunkeln”

copyright Goldmann Verlag

 

Rezension 052

“Sterne sieht man nur im Dunkeln” von Meike Werkmeister

Zum Inhalt:

„Eigentlich ist Anni glücklich“

Anni dürfte sich wirklich nicht beschweren:  sie hat einen Job, ein erfüllendes Hobby, eine tolle Wohnung und Thies, den sie über alles liebt! Und der auch sie liebt! So weit, so gut! Doch dann bekommt sie ein Jobangebot in Berlin. Und Thies möchte sie gerne heiraten! Und dann kommt auch noch eine Postkarte von Marie, ihrer einst besten Freundin, mit der Anni seit vielen Jahren keinen Kontakt mehr hat! Continue reading ““Sterne sieht man nur im Dunkeln””

“Lu und Nik. Und Ben. Zwei Jahre später: WDWG Kurzroman 2”

copyright A.D.Wilk

Rezension 049

“Lu und Nik. Und Ben. Zwei Jahre später.”

-WDWG-Kurzroman-

 

zum Inhalt:

*

“Ich liebe dich, Lucy.” Ihr Lächeln wurde weicher.

“Ich liebe dich auch, Ben.”

*

(Quelle Zitat aus “Lu und Nik. Und Ben. WDWG-Kurzroman 2” von A.D.Wilk)

 

Zwei Jahre nun sind Lu und Nik schon wieder vereint. Sie haben zwei Töchter, Eli und die adoptierte Lou. Als Lous Freund Marc in Niks alter Heimat ein Konzert gibt, reisen er und seine Familie natürlich an, um ihn zu sehen und Klavier spielen zu hören. Nein, nicht die ganze Familie. Lu fehlt. Continue reading ““Lu und Nik. Und Ben. Zwei Jahre später: WDWG Kurzroman 2””

“Willow – Eine Außerirdische in England”

copyright Heyne Encore

Rezension 047

“Willow – Eine Außerirdische in England” von Stefan Rensch

zum Inhalt:

Willow ist diesmal in England gelandet. Und zwar in Brighton. Im Körper einer Frau von Mitte 20. Damit muss Willow erst einmal zurecht kommen und das ist gar nicht so einfach! Zum Glück schreibt sie Tagebuch und lässt uns an allem teilhaben, was ihr so passiert! Continue reading ““Willow – Eine Außerirdische in England””

“Emmas Sommermärchen”

copyright Ivy Bell

Rezension 041

“Emmas Sommermärchen” von Ivy Bell

 

zum Inhalt:

Die Eltern von Emma und Carla sind vor einigen Jahren bei einem Flugzeugabsturz tödlich verunglückt. Seitdem wird das Elternhaus im schönen Möwenburg vermietet. Allerdings ziehen die jetzigen Mieter aus und zu allem Übel ist das Dach undicht und muss repariert werden. Die beiden jungen Frauen reisen also in die Heimat und betreten nun das erste Mal seit Jahren wieder das Haus, in dem sie ihre Kindheit verbracht haben. Continue reading ““Emmas Sommermärchen””

“Nur für diesen Moment”

copyright A.D.Wilk

Rezension 022

“Nur für diesen Moment” von A.D.Wilk

zum Inhalt:

Marie möchte ihre Freundin Lydia überraschen, die quasi am anderen Ende der Welt lebt. Naja, nicht ganz! Aber da die Karibik nicht mal eben per Pedes erreichbar ist, sitzt sie eines Tages im Flieger und jettet über den Atlantik. Neben ihr sitzt Vincent, der lieber Vin genannt werden möchte. Sie findet ihn sofort sympathisch. Als es zu heftigen Turbulenzen während des Fluges kommt, kommen sich Marie und Vin plötzlich näher. Eine Nähe, die unheimlich vertraut wirkt! Als der Flieger dann notlanden muss, schwört Marie, nie wieder einen Fuß in ein  Flugzeug zu setzen und auf anderem Wege zu ihrer Freundin zu reisen. Vin bleibt bei ihr – und auch Mika, der zweite Sitznachbar aus dem Flieger. Continue reading ““Nur für diesen Moment””