“Die Stille des Bösen”

Rezension 196

“Die Stille des Bösen von Kyle Perry

aus dem Englischen von Sabine Längsfeld

Worum geht es?

Copyright Atrium Verlag

“Das Verschwinden einer Gruppe Teenager in der abgeschiedenen Wildnis der tasmanischen Berge versetzt das Städtchen Limestone Creek in Alarmbereitschaft. In den Achtzigern sind hier schon einmal junge Mädchen verschollen, und die Legende des Hungermanns verfolgt die Gemeinde noch immer. Als schließlich die übel zugerichtete Leiche eines der Mädchen am Fuß eines Berges gefunden wird, fällt der Verdacht auf wilde Tiere. Doch Detective Badenhorst ist skeptisch – warum ist die Leiche barfuß? Und wie kommen ihre Schuhe auf den Gipfel des Felsens, fein säuberlich zugeschnürt?”

( Quelle Klappentext zu “Die Stille des Bösen” von Kyle Perry )

Meine Meinung:

Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, denn einen Thriller, der in Tasmanien spielt, habe ich bisher noch nicht gelesen! 😃👍

     “Er hockt in den Bergen versteckt, um zu töten. Er hockt        in den Höhlen versteckt, um zu warten.
     Der Hungermann, der Hungermann, er steht auf kleine Mädchen, auf die hübschen Gesichter aus unserem Städtchen.
     Glaubt ja nicht, was die Erwachsenen sagen, der Hungermann wird´s wieder wagen.
     Drum geh ich da oben nie allein durch den Wald, sonst kommt der Hungermann und macht mich kalt.”

( Quelle “Die Stille des Bösen” von Kyle Perry , Atrium Verlag )

4 Mädchen gehen auf einem Schulausflug verloren! Moment mal, das gab es doch schon mal in Limeston Creek! 🤔 Steckt der Hungermann dahinter? Ein der Legende nach bösartiges Wesen, das es auf junge Mädchen abgesehen hat? 😨 Licht ins Dunkel könnte die Lehrerin der Mädchen, Eliza Ellis, bringen, die bei diesem Schulausflug dabei war, selbst aber niedergeschlagen wurde. Was ist passiert? Und was weiß Madison, die “Freundin” und Schwester der Mädchen? Da die Polizei völlig ratlos ist, was passiert sein könnte, berichtet sie alles von der “Entführung” auf ihrem YouTube-Kanal und richtet damit mehr Unheil an, als das es hilfreich wäre…Und was hat es mit dem Gras auf sich, das bei den Mädchen gefunden wurde? 🤔

“Die Stille des Bösen” von Kyle Perry beherbergt wirklich alles, was ich von einem guten Thriller erwarte:
Personen, die polarisieren!
Menschen, die einem suspekt sind!
Originelle Figuren! Charaktere, die man weniger mag!
Außerdem Realitätsnähe, geheimnisumrankte Legenden, mysteriöse Tode, perfektes zur Story passendes Setting, spannender Plot, ein Ende, das mich eigentlich nicht überrascht, aber ich dennoch nicht für möglich gehalten habe! 🤩

Auch sprachlich hat mich das Buch von Kyle Perry begeistert:
Er schreibt so gut, so authentisch auf seine Charaktere zugeschnitten, dass man dieses Buch quasi keine Sekunde weglegen möchte! Mir zumindest ging es so!! 😍

Auch hat der Autor es geschafft, eine so beklemmende, neblige Athmosphäre zu schaffen, wie ich sie an Thrillern liebe!! Einfach wunderbar!!

Gab es denn etwas, was mir nicht so gefallen hat?
Nun, nicht wirklich! 😉 Doch, eines: Musste dem armen kleinen Mädchen wirklich so fies der Arm gebrochen werden? 😨 Mein Mutterherz hat so geweint!! 😥

Jetzt hoffe ich sehr, dass Kyle Perrys zweites Buch auch bald auf Deutsch erscheint!! Das möchte ich nämlich unbedingt lesen!! 🙂
Von mir gibt es daher eine klare Leseempfehlung und verdiente

5 !!!

Jetzt Verfügbarkeit prüfen*

Über den Autor:

“Kyle Perry arbeitet in verschiedenen Highschools, Jugendeinrichtungen und Entzugskliniken als Counselor. Seine Familie stammt aus der Gegend der Great Western Tiers. Perry selbst ist schon zweimal in den Bergen verloren gegangen. In der Wildnis hat er unerklärliche Dinge gesehen, über die er lieber schweigen möchte. Er lebt in einem kleinen Ort im Nordwesten Tasmaniens und in der Hauptstadt Hobart. ›Die Stille des Bösen‹ ist sein Debüt.”

( Quelle Atrium Verlag )

“Die Stille des Bösen” von Kyle Perry

ein Thriller erschienen im Atrium Verlag am 20.08.2021

ISBN 978-3855351176

460 Seiten

Hardcover

“Die Stille des Bösen” von Kyle Perry wurde mir vom Atrium Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies hatte jedoch keinen Einfluss auf meine Meinung und Bewertung!

“Sterbende Seelen”

Rezension 192

“Sterbende Seelen” von Leo Born

ein Mara-Billinsky Thriller

Worum geht es?

Copyright Bastei Lübbe

“Frankfurt wird von einer brutalen Mordserie erschüttert, deren blutige Spuren Kommissarin Mara “Die Krähe” Billinsky bis nach Sizilien führen – mitten in ein grausames Netz aus Zwangsprostitution, Drogenhandel und düsterem Aberglauben. Continue reading ““Sterbende Seelen””

“Giftrausch”

Rezension 162

“Giftrausch” von Hendrik Esch

 

Worum geht es?

“Ein berühmtes Knabenchor-Internat in der bayerischen Provinz: Sir Evelyn Rutland gilt als exzentrisches Genie am Dirigentenpult. Und das von ihm geleitete Kolleg Ida-Rubinstein genießt weltweiten Ruhm. Was keiner weiß: Die Jungen werden mit Ritalin gedopt, um ihre Leistung zu steigern. Continue reading ““Giftrausch””

“The Loop”

Rezension 144

 

“The Loop” von Ben Oliver

Worum geht es?

Copyright Carlsen Verlag

“Jeder Tag im Loop ist die Hölle. Seit zwei Jahren sitzt Luka im Hightech-Jugendgefängnis und wartet auf seine Exekution. Eingesperrt in einer dunklen Zelle, lässt er einmal am Tag die schmerzhafte Energie-Ernte über sich ergehen, die ihm jegliche Kraft raubt. Die immergleiche Routine zerrt an seinen Nerven – bis sich alles ändert. Continue reading ““The Loop””

“Opferfluss”

Rezension 109

“Opferfluss” von Lorenz Stassen

Worum geht es?

Copyright Randomhouse

“Nach zwei spektakulären Kriminalfällen, die er aufklären konnte, ist Nicholas Meller vom Underdog zum Staranwalt geworden – doch die Verbrechen, die er hautnah erleben musste, hinterlassen ihre Spuren. Zudem hat er sich die Polizei nicht gerade zum Freund gemacht. Continue reading ““Opferfluss””

“Dornröschen auf Droge”

Rezension 093

“Dornröschen auf Droge” von Sebastian Thiel

Worum geht es?

Copyright Sebastian Thiel

»Mein Name ist Jenny und in 365 Tagen werde ich tot sein.«

“Als Jennifer Meyer, genannt Dornröschen, in eine Nervenheilanstalt eingeliefert wird, will sie nichts anderes, als zu sterben.
Sieben Mal hat man sie gebrochen, bis von ihr nichts mehr als ein Schatten ohne Seele übrig blieb.
Ein ganzes Dorf schwieg, als ihr Schreckliches angetan wurde. Selbst die Polizei rührte keinen Finger.
Warum nur? Continue reading ““Dornröschen auf Droge””

“Blutige Gnade”

Rezension 088

“Blutige Gnade” von Leo Born

Worum geht es?

Copyright Bastei Lübbe

Erneut wird Mara Billinsky in die Ermittlungen etlicher mysteriöser Mordfälle gezogen, die irgendwie miteinander in Verbindung stehen, aber irgendwie auch nicht! Aber Maras Intuition lässt sie auch diesmal nicht im Stich und sie geht allen erdenklichen Hinweisen nach! Continue reading ““Blutige Gnade””