Blog

„Mordsmäßig angefressen“

copyright digitalpublishers

Rezension 007

“Mordsmäßig angefressen“ von Saskia Louis

zum Inhalt:

Louisa Manu ist eigentlich eine ganz normale junge Frau: sie ist Inhaberin eines Blumenladens, große Schwester, Freundin und frisch verliebt! Allerdings hat sie einen Hang zum Schnüffeln und scheint Verbrechen geradezu magisch anzuziehen!

Eines nachts werden Louisas Schwester Emily und deren Freund Finn Zeugen, wie im Zoo zwei dunkle Gestalten etwas heimlich davontragen. Sie vermuten ein Verbrechen und bitten Louisa sich dieser Sache einmal anzunehmen. Leichter gesagt als getan! Sie ist ja schließlich keine professionelle Ermittlerin. „„Mordsmäßig angefressen““ weiterlesen

„Die kleine Bäckerei am Strandweg“

copyright Piper Verlag

Rezension oo1

„Die kleine Bäckerei am Strandweg“ von Jenny Colgan

Zum Inhalt:

Nach der Trennung von ihrem Freund und der Insolvenz ihrer gemeinsamen Firma, macht sich Polly mehr oder weniger verzweifelt auf die Suche nach einer neuen Wohnung. Sie findet ihr „Traum-Domizil“ in einem kleinen Ort an Cornwalls Küste. Dort zieht sie in die Wohnung über der leerstehenden kleinen Bäckerei am Strandweg ein. Direkt in der ersten stürmischen Nacht landet Neil, ein junger Papageientaucher, verletzt bei ihr. Sie pflegt ihn und fortan ist er ihr ständiger Begleiter.

Doch leider gibt es in Mount Polbearne nur eine einzige Bäckerei und deren Brot ist ungenießbar, „„Die kleine Bäckerei am Strandweg““ weiterlesen

„Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg“

copyright Piper Verlag

Rezension 002

„Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg“ von Jenny Colgan

 

Zum Inhalt:

Polly Waterford hat sich mittlerweile gut in Mount Polbearne eingelebt, nachdem sie vor einigen Monaten mehr durch Zufall an diesem Fleckchen Erde gelandet ist. Auch dank Neil, „ihrem“ Papageientaucher und ihrem Freund Huckle, fühlt sie sich dort richtig wohl! Die Bäckerei läuft gut, ihre Vermieterin und Inhaberin der kleinen Bäckerei lässt ihr freie Hand, besser könnte es nicht sein! Doch dann stirbt Pollys Chefin unerwartet und alles kommt plötzlich ganz anders! Weiterlesen

„All die kleinen Dinge“

copyright digital publishers

Rezension 003

„All die kleinen Dinge“ von Elli C. Carlson

 

Zum Inhalt:

Nina ist alleinerziehende Mutter einer fast 11jährigen Tochter. Nachdem man ihr die Wohnung gekündigt hat, kommen Nina und Mia bei Ninas bester Freundin und Arbeitskollegin Bine unter. Bine arbeitet wie Nina als Zimmermädchen für eine Hotelkette in Berlin. Diese bekommt von der Londoner Firmenzentrale einen neuen Chef vorgesetzt. Zu Ninas Entsetzen handelt es sich bei diesem Mann um Ninas Ex, Mias Vater. Weiterlesen

„Und nie sollst du vergessen sein“

copyright CW Niemeyer

 

Rezension 004

„Und nie sollst du vergessen sein“ von Jörg Böhm

 

Zum Inhalt:

In Jörg Böhms Kriminalroman „Und nie sollst du vergessen sein“ verbringt Hauptkommissarin Emma Hansen einige freie Tage an dem Ort, an welchem sie früher Urlaub mit ihren Eltern gemacht hat und in dem ihre Urlaubsfreundin von damals, Charlotte, vor 15 Jahren spurlos verschwand!
Doch ihren Kurzurlaub kann Emma Hansen nicht so genießen, wie sie gerne möchte, Weiterlesen

„Der letzte Whisky“

copyright Piper Verlag

Rezension 006

 

„Der letzte Whisky“ von Carsten Sebastian Henn

– Ein kulinarischer Krimi –

Zum Inhalt:

In „Der letzte Whisky“ wird Professor Dr. Dr. Adalbert von Bietigheim, einziger Inhaber des Lehrstuhls für Kulinaristik in Deutschland, nach Schottland berufen, um dort den Tod des Besitzers der besten Whiskybar Edinburghs aufzuklären. Professor Bietigheims guter Ruf ist sogar schon bis auf die Hybrideninsel Islay gelangt. Da bekannt ist, dass er schon so manchen verzwickten Fall gelöst hat, soll er nun auch den Mord an Colin Lewis aufklären, dessen Leiche man im Moor fand. Doch die Herbridenbewohner sind alles andere als hilfsbereit Weiterlesen

„Under Ground“

copyright Heyne Verlag

Rezension 005

„Under Ground“ von S.L. Grey

 

Zum Inhalt:

Von Asien ausgehend breitet sich ein tödliches Grippevirus nach Amerika aus. Die Menschen geraten in Aufruhr und Panik. Eine Gruppe von Leuten hat sich rechtzeitig und in weiser Vorraussicht einer solchen Katastrophe in einen unterirdischen Hochsicherheitsluxusbunker eingekauft, das Sanctum. Untergebracht in luxuriösen Wohneinheiten ahnt zu Beginn ihres Aufenthaltes niemand, welch Grauen ihnen dort unten noch bevorsteht. Weiterlesen