“Sonne Mond Zinn”

Rezension 070

“Sonne Mond Zinn” von Alexandra Riedel

Worum geht es?

copyright Verbrecher Verlag

“Dinge passieren. Menschen auch. So sagt es jedenfalls Esther Zinn. Dass das Eingeständnis ihrer Existenz, eines unehelichen Kindes, Probleme bereitet, erfährt auch ihr Sohn auf der Beerdigung seines Großvaters, dem Vater seiner Mutter.
Alexandra Riedels Debütroman »Sonne, Mond, Zinn« widmet sich einem existentiellen Thema in einer poetischen wie klaren Sprache und macht dabei die Wichtigkeit und Härte des Sujets deutlich: Es geht um die Liebe der Eltern und die Liebe, die Kinder ihren Eltern entgegenbringen. Und um den großen Schmerz, wenn sie fehlt.”

( Quelle Verbrecher Verlag )

Continue reading ““Sonne Mond Zinn””

“Lara – der Anfang”

Rezension 069

“Lara – der Anfang” von Thea Wilk

Worum geht es?

copyright Thea Wilk

“Mitten im Winter. Ein Haus am Meer.
An einem menschenleeren Strand.

Für Laras Freundin Bobbi klingt es wie das Paradies. Lara selbst
möchte das Erbe ihres Großvaters nicht antreten. Sie will nicht in
das Haus, aus dem er sie vor achtzehn Jahren verbannt hat. Will
den Ursachen für ihre Albträume nicht auf den Grund gehen. Continue reading ““Lara – der Anfang””